QS World MBA Tour in Düsseldorf, Frankfurt und Genf – März 2010

Finden Sie den richtigen MBA! Informieren Sie sich auf dieser Messe über MBA- und ExecMBA-Programme, Zulassung und Stipendien der besten Business Schools. Erfahren Sie alles zu Vollzeit-, Teilzeit- und Fernstudium.

Mit dabei u.a. Ashridge, BI, Cape Town, Copenhagen, Duke, ENPC, ESADE, FOM, GISMA, Goethe, Henley, Hult, IAE, IESE, Lausanne, Mannheim, Queensland, RSM Erasmus, Steinbeis, St. Gallen, TU Munich, University of Zurich, Vlerick, Warwick.

Messe-Specials: Stipendien in Höhe von $1,6 Mio., MBA-Informationsseminar, GMAT-Workshop.

Düsseldorf, 19.3., Frankfurt, 20.3., Genf, 27.3.2010.

Online Anmeldung unter www.topmba.com

Zweiter Platz beim „Mise En Place“

Bad Honnef / Amsterdam, 21. Januar 2010 – Mit Michalea Brase, Kai Menzel, Cornelius Schilling und Tim Kaltenborn haben vier Studierende der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef · Bonn beim Wettbewerb „European Mise En Place Cup“ in Amsterdam den zweiten Platz belegt. Zuvor hatten sie sich im Rahmen mehrerer Aufgaben und Präsentationen im Wettbewerb mit Studentinnen und Studenten von neun europäischen Hochschulen aus Deutschland, Österreich, Finnland, Großbritannien und den Niederlanden unter die ersten drei Teams gearbeitet.

Die vier Studierenden des Fachbereichs Hotelmanagement hatten bereits im Dezember die Aufgabe ein Video zu drehen, um sich und den Bad Honnefer Campus vorstellen, sowie eine Studie zu effizienterem Arbeiten in der Hotellerie zu erstellen. Die Ergebnisse dieser Studie haben sie in der ersten Runde des Wettbewerbs am 12. Januar in Amsterdam dargelegt.

In einer zweiten Runde mussten sie eine Fallstudie zur Anwendung des „Lean Management“ in der Hotellerie analysieren und ihre Ergebnisse einer Jury aus Vertretern von Hochschulen und Unternehmen der Hotelbranche präsentieren. Besonders positiv wurde bewertet, dass die vier Bad Honnefer Stundenten theoretisches Wissen und praktische Anwendungsmöglichkeiten verbinden konnten.

In der Finalrunde schließlich durften die drei besten Teams des Wettbewerbs eine Zusammenfassung ihrer jeweiligen Ergebnisse vor 500 Fachbesuchern auf einer Hotelfachmesse präsentieren. Für ihre Leistungen und Präsentationen wurden die Bad Honnefer Studenten insgesamt mit dem zweiten Platz belohnt, den ersten Platz belegte ein Team der Stenden Hotelfachschule (Niederlande).

Der „European Mise En Place Cup“ ist ein Wettbewerb des niederländischen Netzwerkverbands HotelloTop und der Mise En Place Group, einer der führenden Personaldienstleister in den Bereichen Hotellerie und Gastronomie. In 2010 fand der Wettbewerb zum zweiten Mal statt. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter www.emcup.org.

Die Internationale Fachhochschule Bad Honnef · Bonn mit ihren Studienstandorten Bad Honnef und Bad Reichenhall ist das Kompetenzzentrum für Dienstleistungsmanagement. Das Studienangebot umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Hotel-, Tourismus-, Event- und Luftverkehrsmanagement, Internationales Management sowie Wirtschaftsprüfung und Steuern. Die 1998 gegründete Fachhochschule zählt heute etwa 1.600 Studenten sowie rund 100 Professoren und Lehrbeauftragte. Sie gehört zu den „Leading Hotel Schools of the World“ und erhielt 2004 die Auszeichnung „Hotelier des Jahres“.

Internationale Fachhochschule Bad Honnef · Bonn
Nadine Zimny
Manager Marketing & Communication Services
Mülheimer Str. 38
53604 Bad Honnef
Fon: +49 (0)2224 / 9605-112
Fax: +49 (0)2224 / 9605-500
www.fh-bad-honnef.de

Bildung bedeutet Zukunft

Münster, 19. Januar 2010

Zusatzqualifikationen sind heute wichtiger denn je. Dessen sind sich auch die vier Teilnehmer des PR-Fernstudiums vom Ausbildungsinstitut com+plus bewusst. Gemeinsam setzten sie am vergangenen Freitag einen weiteren Meilenstein für ihre Karrierelaufbahn und unterzogen sich erfolgreich der ZAK-Prüfung zum PR-Manager.

Zuvor hatten sich die vier Prüflinge ihr Wissen und Können durch ein Fernstudium bei com+plus angeeignet. Nach Bearbeitung von zwölf Studienbriefen und Absolvierung von vier Praxisworkshops waren die Teilnehmer bestens gerüstet für die Prüfung des Zentrums für Angewandte Kommunikation (ZAK) in Münster.

Die Prüfung bestand aus mehreren Teilprüfungen. Zunächst mussten die Absolventen ein eigens erarbeitetes Kommunikationskonzept über ca. 60 Seiten einreichen. Beatrice Volkenandt, die 100. ZAK-Absolventin, beschäftigte sich in diesem Rahmen mit dem wichtigen Thema Bildung und wählte den Slogan: „VORBILDER – teacher for future“. „Bildung bedeutet Zukunft“ arbeitete sie in ihrem Konzept heraus, doch derzeit gehört das männliche Geschlecht zu den Verlierern unseres Bildungssystems in dem überwiegend Frauen unterrichten. Dieser Problematik stellte sich Beatrice Volkenandt und entwickelte ein Konzept, um das Interesse bei Männern für den Beruf des Grundschullehrers zu wecken.

Am 15. Januar 2010 mussten die Prüflinge nun auch persönlich überzeugen. Eine mündliche Prüfung, sowie die Ausarbeitung einer Adhoc-Konzeption mit anschließender Präsentation vor der PR-Praktikerin Dr. Katja Scheidt stellten die letzte Hürde da. Doch die Prüflinge konnten dank guter Vorbereitung auch diese bezwingen und dürfen sich nun staatlich zertifizierte PR-Manager nennen – dies sind: Beatrice Volkenandt, Pietro Antonio Belcastro, Wiebke Kister und Ulrike Ellerbrock.

Vortrag von Prof. Dr. Klaus Kocks zur Steuerung von politischer Public Relations

Münster, 07. Januar 2010

Am 22. Januar 2010 wird Prof. Dr. Klaus Kocks in Zusammenarbeit mit dem PR-Weiterbildungsinstitut com+plus einen Vortrag zum Thema „Spin-Doctors: Wahrnehmungsmanager für gesellschaftliche Relevanz oder Roßtäuscher der Mediengesellschaft“ halten. Der Vortrag findet um 19.00 Uhr im Hörsaal H4 am Hindenburgplatz der Universität Münster statt.

Prof. Dr. Klaus Kocks gehört zu den Größen innerhalb der deutschen PR-Szene. Die politische PR und deren sogenannten Spin-Doctors, die für die Parteien und ihre Meinungsführer die Fäden hinter den Kulissen ziehen, wird Thema seines Vortrages sein. Als derzeitig persönlicher Berater von deutschen Politgrößen wird Klaus Kocks aus seinem großen Erfahrungsschatz sprechen und seine Sicht über politische PR und die Macher dahinter präsentieren.

Klaus Kocks war  zwei Jahrzehnte für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verschiedener Unternehmen aus der Energiewirtschaft und Automobilindustrie verantwortlich. Allen voran Volkswagen, für die er als Vorstandsmitglied (Ressort Kommunikation) und Generalbevollmächtigter von 1996 bis 2001 tätig war. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführender Gesellschafter der CATO Sozietät für Kommunikationsberatung GmbH arbeitet Klaus Kocks als Gast- und Honorarprofessor an verschiedenen Universitäten im In- und Ausland. Neben CATO ist er zudem seit 2004 Geschäftsführender Gesellschafter des VOX POPULI Meinungsforschungsinstitutes. Zudem schreibt er für verschiedene Tageszeitungen und Magazine, u.a. die Glosse für das PR Magazin.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Christina Künneth

com+plus GmbH

Hammer Str. 39, 48153 Münster

Telefon: 0251-2007-9273, Fax: 0251-1627-184

E-Mail: c.kuenneth@complus-muenster.de

www.complus-muenster.de

com+plus ist eines der führenden Ausbildungsinstitute für die Kommunikationsbranche mit Hauptsitz in Münster/Westfalen. Das Unternehmen hat sich auf die effiziente, berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung von Kommunikations-Experten spezialisiert. Schwerpunkt ist ein PR-Fernstudium, das in 12 Monaten (Mindeststudienzeit sind sechs Monate) absolviert werden kann. Der PR-Fernstudiengang von com+plus ist von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zugelassen (ZFU) und durch die Prüfungsstelle (PZOK) der DPRG, der GPRA und des Bundesverbandes deutscher Pressesprecher zertifiziert. Ein Einstieg in das Studium ist jederzeit möglich.