Open Campus Day für Studienanfänger in Bad Honnef und Bad Reichenhall

Die Internationale Fachhochschule Bad Honnef · Bonn veranstaltet auch in diesem Frühjahr an ihren Studienstandorten in Bad Honnef und Bad Reichenhall wieder einen Open Campus Day, bei dem sich Interessenten, künftige Erstsemester, Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern jeweils einen Tag lang kostenfrei über die Hochschule und ihr Studienangebot informieren können.

Auf dem Campus in Bad Honnef, wo die Hochschule seit dem Jahr 2000 ihren Hauptsitz hat, findet der Open Campus Day am Samstag, 20. März, von 10.00 bis 16.00 Uhr statt. Dozenten, Studenten und Mitarbeiter der Fachhochschule präsentieren in Vorträgen, Vorlesungen, Praktika- und Projektberichten sowie in Einzelgesprächen das Studienangebot in den Fachbereichen Hotel-, Tourismus- und Eventmanagement, Luftverkehrsmanagement sowie Internationales Management.

Über diese Fächer hinaus bietet die Fachhochschule in Bad Honnef seit September 2009 den Studiengang Wirtschaftsprüfung und Steuern an. Kooperationspartner sind die Kanzleien Ernst & Young sowie Rödl & Partner, die an diesem Tag vor Ort über die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten informieren. Beide Partner stehen auch für Fragen zu ihren Stipendiatenprogrammen zur Verfügung.

Die Studienberatung der Fachhochschule informiert ebenfalls über Stipendien und Finanzierungsmöglichkeiten für ein Studium an der Fachhochschule. Zusätzlich werden in einem Vortrag zum Thema „Der Bologna-Prozess: das neue Bachelor- und Master-Studium“ Ziele und Inhalte der Studienreform sowie die Vor- und Nachteile für künftige Studenten dargestellt.

Bei Führungen über den Campus auf dem historischen St. Anno Gelände wird auch der 150 Quadratmeter große Weinberg zu sehen sein, der im Herbst 2008 angelegt wurde und der beispielhaft die Verbindung von theoretischer und praktischer Ausbildung im Bereich Hotelmanagement demonstriert.

Bereits am 13. März findet in dem neuen Seminargebäude am Standort Bad Reichenhall ebenfalls ein Open Campus Day statt, bei dem ab 10.30 Uhr das dortige Studienangebot in den Fächern Hotelmanagement, Tourismusmanagement und Internationales Management vorgestellt wird.

Anmeldung und weitere Informationen zum Open Campus Day im Internet unter www.fh-bad-honnef.de/opencampus.

Erfahrungsberichte und Interviews zum berufsbegleitenden Studium

Wer sich über die Studienatmosphäre bei den verschiedenen Hochschulen, die ein Abend- oder Fernstudium anbieten, informieren will, findet unter www.Studieren-Berufsbegleitend.de zahlreiche Interviews und Erfahrungsberichte von Studenten.

Im Jahr 2009 ist der Zahl der Fernstudenten in Deutschland um 16% gestiegen. Dieser hohe Zuwachs ist ein weiterer Beweis, dass ein berufsbegleitendes Studium in Deutschland derzeit einen enormen Zuspruch erfährt. Gerade in Zeiten einer Finanz- und Wirtschaftskrise wollen viele Arbeitnehmer ihren festen Job nicht aufgeben, um sich mit einem Vollzeitstudium akademisch weiterzubilden. Zu unsicher erscheint die Möglichkeit, nach dem Abschluss des berufsbegleitenden Studiums wieder möglichst problemlos in den Job zu starten.

Die Möglichkeit, einen Bachelor oder Master per Abend- oder Fernstudium zu absolvieren, ist dann meistens die beliebtere Wahl. Zwar bringt ein berufsbegleitendes Studium eine Menge Stresspotenzial mit sich, vor allem wenn der Job eben nicht nur von 9 to 5 geht. Gerade zu Klausurzeiten muss man als berufsbegleitender Student auf eine Menge Freizeit verzichten.

Diese Unsicherheit, ob man die zeitliche Belastung aushält, quält wahrscheinlich jeden Interessenten solch eines Studiums. Da ist es hilfreich, wenn man Erfahrungsberichte von anderen Fern- und Abendstudenten lesen und sich so ein Bild vom zeitlichen Aufwand an den jeweiligen Hochschulen machen kann. Hier kommt das Portal www.Studieren-Berufsbegleitend.de zum Einsatz. Zahlreiche Studenten und Absolventen haben sich Zeit genommen und umfassende Fragenbögen zu Ihren Erfahrungen zum Thema berufsbegleitendes Studium aufgeschrieben.

Wie hoch ist der Zeitaufwand bei einem Studium an der AKAD? Wie ist die Studienatmosphäre an der Fernuni Hagen? Welche Kommilitonen werde ich bei einem Abendstudium an der FOM kennenlernen? Auf alle Fragen gibt es zahlreiche Antworten direkt von denen, die es am besten wissen – den Studierenden und Absolventen der jeweiligen Hochschulen.

Zusätzlich zu den Erfahrungsberichten finden Interessenten eines Fern- oder Abendstudiums in Deutschland in den Datenbanken auf der Webseite alle berufsbegleitenden Studienangebote. Die Abendstudiengänge sind nach Postleitzahlengebieten sortiert, damit man die passende Hochschule in seiner Nähe findet. Zudem gibt’s eine Übersicht nach Abschlüssen (Bachelor berufsbegleitend, Master berufsbegleitend, MBA berufsbegleitend). Da es bei einem Fernstudium nicht auf die räumliche Nähe ankommt, sind die Studiengänge nach Fachbereichen (bspw. Fernstudium Architektur oder Fernstudium Ingenieurwesen) und ebenfalls nach Abschlüssen (Fernstudium Bachelor und Fernstudium Master) sortiert.

www.Studieren-Berufsbegleitend.de ist damit eines der umfangreichsten Portale zum nebenberuflichen Studium und Ihr Wegweiser durch den Dschungel der Angebote.

Veröffentlicht unter News

Tourismuswirtschaft – Alle Studiengänge auf einen Blick finden

Die Tourismuswirtschaft gehört zu einer der größten und wichtigsten Branchen der Welt. Jahr für Jahr reisen Millionen Menschen durch ihr eigenes Land oder in fremde Länder und geben dabei eine Menge Geld. So ist die Tourismuswirtschaft auch zu einem der Wachstumsmotoren für Länder geworden, die zwar nicht mit Bodenschätzen und High-Tech, aber mit schönen Stränden und einer aufregenden Kultur dienen können.

Wenn in den kommenden Monaten tausende Abiturienten die Schulen verlassen, beginnt die große Recherchezeit. Was will ich eigentlich jetzt machen? Welches Studium ist das richtige für mich? Weit oben auf der Wunschliste stehen die Tourismuswirtschaft Studiengänge. Die Verlockung einer internationalen Berufstätigkeit ist groß und da die Umsätze der Tourismusbranche stetig steigen, sind die meisten Jobs in der Tourismuswirtschaft auch zukunftssicher.

Die Nachfrage der Studiengänge ist groß. Egal ob Tourismuswirtschaft Bachelor oder Master Studium, dutzende Hochschulen und Akademien bieten entsprechende Studienprogramme an. Aber wo kann man sich ausführlich und auf einen Blick über die verschiedenen Studiengänge informieren? Die Lösung ist das Portal www.Tourismus-Studieren.de. Auf dieser speziellen Studiengangsplattform nur für Tourismuswirtschaft Studiengänge sind alle Hochschulen übersichtlich in einer Datenbank verzeichnet und nach Bundesländern geordnet. So findet jeder Interessent schnell die zu ihm passende Hochschule. Zudem gibt es umfangreiche Infos zum Studium, den Studieninhalten und Beschäftigungsfeldern nach dem Studienabschluss. Ein besonderes Feature sind auch die Erfahrungsberichte von Studierenden. Hier können sich die Interessenten des Tourismuswirtschaft Studiums quasi hautnah über die Studienatmosphäre und –inhalte an den verschiedenen Hochschulen informieren – und das aus erster Hand.

Wer ein Studium im Tourismusbereich beginnen möchte, der ist auf www.Tourismus-Studieren.de genau richtig. Das Portal ist der Wegweiser durch den Dickicht der Studienangebote.

Hotel Studium – Hier gibt’s alle Infos

Obwohl ein Hotel Studium begehrt ist, sind ausführliche Informationen im Internet nur schwer zu finden. Das Portal www.Hotelmanagement-Studieren.de bündelt jetzt alle Informationen zum Hotel Studium auf einer Seite.

Derzeit laufen schon die Vorbereitungen für die finalen Prüfungen, in wenigen Monaten werden dann tausende Abiturienten mit dem Zeugnis in der Hand ihre Schule verlassen. Dann beginnt die Zeit der Recherche nach dem passenden Wunsch-Studiengang. Bei vielen weit oben auf der Liste steht ein Hotel Studium. Die Aussicht, in der Hotellerie bzw. Tourismusbranche zu arbeiten, mit vielen verschiedenen Kulturen in Kontakt zu kommen und eventuell selber sogar eine Zeit im Ausland zu arbeiten, lässt das Herz beim Gedanken an ein Hotel Studium schneller schlagen. Der Studiengang führt einen über den akademischen Pfad direkt in die kleinen, mittelständischen und großen Hotels und Hotelketten der Welt. Herausforderungen in einem internationalen Team lösen und vielleicht später mal die Geschicke eines Hotels leiten. Das ist es, was sich viele Interessenten vom Hotel Studium versprechen.

Bisher sind trotz der recht großen Nachfrage im Internet aber nur sehr wenige Webseiten zu finden, auf denen man sich über ein Hotel Studium informieren kann. Es blieb einem nichts anderes übrig, als in mühevoller Recherche die Infos verschiedener Seiten zusammenzusuchen. Dieser Misstand ändert sich nun. Mit dem Studiengangsportal www.Hotelmanagement-Studieren.de wird allen Interessenten eines Hotel Studiums nun ein Wegweiser durch das Dickicht der Infos geboten.

Auf dem Portal werden alle Fragen rund um die diversen Hotel Studiengänge beantwortet. Was erwartet mich überhaupt in einem Hotel Studium? Was sind die verschiedenen Studieninhalte. Und auf welche Einsatzgebiete kann ich mich vorbereiten? Gibt es spezielle Jobbörsen nur für die Hotellerie? Das Studiengangsportal gibt auf alles eine Antwort. Das Herzstück ist zudem die große Studiengangs-Datenbank, in der alle Hotel Studiengänge ausführlich dargestellt werden. Hier kann man gezielt nach Bundesländern und nach Abschlüssen (z.B. Bachelor Hotel Studium) sortieren.

www.Hotelmanagement-Studieren.de ist dein Wegweiser zum Hotel Studium.

Veröffentlicht unter News

Kreativ studieren an der design akademie berlin

Bewerbungsphase der Bachelorstudiengänge Marketingkommunikation und Kommunikationsdesign läuft
– jetzt für das Sommersemester 2010 bewerben

Berlin, 16. Februar 2010 – Wer ein kreatives Studium aufnehmen möchte und seine berufliche Zukunft in der Kommunikationsbranche sieht, ist an der design akademie berlin, Hochschule für Kommunikation und Design genau richtig. Die Möglichkeiten des Jobeinstiegs sind so vielseitig wie die Branche selbst. Gefragt sind professionell ausgebildete Kommunikationsprofis mit Biss und zündenden Ideen.

Studieninteressierte können je nach Neigung zwischen zwei Bachelorstudiengängen wählen: Strategen, mit ausgeprägtem Gespür für Marken und Trends entscheiden sich für den Bachelorstudiengang Marketingkommunikation (Bachelor of Arts). Innerhalb des dreijährigen Vollzeitstudiums erlernen die Studenten das Handwerk, wie man komplexe fachbezogene Aufgabenstellungen des Kommunikationsmanagements bearbeitet, Marketing- und Kommunikationskonzepte entwickeln und die gestalterische Umsetzung koordiniert.

Junge Kreative, deren Herz für die Facetten des Designs schlägt, wählen den dreijährigen Bachelorstudiengang Kommunikationsdesign (Bachelor of Arts). Dieser qualifiziert die Absolventen als Designer oder Designerin für die vielseitigen Felder der visuellen Kommunikation mit einer deutlichen Ausrichtung auf die angewandte Praxis in Wirtschaft und Kultur.

Für eine erfolgreiche Bewerbung sollte man Kreativität und Spaß an Kommunikation mitbringen. Die Zulassungsvoraussetzung für den Bachelorstudiengang Marketingkommunikation ist ein bestandener Aufnahmetest. Für den Fachbereich Kommunikationsdesign wird eine Mappe mit 15-20 eigenen Arbeiten verlangt. Beide Studiengänge erfordern Abitur oder Fachhochschulreife.

Die design akademie berlin, Hochschule für Kommunikation und Design, bildet Nachwuchskräfte im Bereich Marketing, Werbung und Design aus. Die staatlich anerkannte Hochschule in privater Trägerschaft legt großen Wert auf eine freundliche und kreative Studienatmosphäre in überschaubaren Semestergruppen. Die Professoren verfügen neben einer wissenschaftlichen Ausbildung und didaktischer Erfahrung über einschlägige Berufs- und Praxiserfahrung. Die Fachdozenten gestalten täglich in Agenturen und Unternehmen die aktuellen Trends in Werbung, Kommunikation und Marketing.

Nähere Informationen unter: www.design-akademie-berlin.de

NLP-Ausbildungen mit DVNLP-Zertifikat

Der Deutsche Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren (DVNLP) in Berlin ist mit über 1600 Mitgliedern einer der bedeutendsten Verbände im Bereich Coaching-Ausbildung. Eine Ausbildungskommission achtet bei den DVNLP zertifizierten Coaches auf die Sicherung von Qualitätsstandards.

So umfasst z.B. die Ausbildung zum DVNLP-Coach die Ausbildungsstufen NLP-Practitioner, NLP-Master und NLP-Coach in einer Ausbildungszeit von 54 Ausbildungstagen. Die Durchführung der NLP-Ausbildungen des DVNLP erfolgt aufgrund eines für alle Lehr-Coaches verbindlichen Curriculums und ist nur durch entsprechend ausgebildete und zertifizierte DVNLP-Lehr-Coaches möglich.

APOLLON Hochschule informiert virtuell über Studienangebot

Die Bremer Fernhochschule nimmt am fünften bundesweiten Fernstudientag teil

 

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft informiert am 26. Februar 2010 zwischen 11 und 17 Uhr über ihr Studienangebot sowie die Besonderheiten eines gesundheitswirtschaftlichen Fernstudiums – und das virtuell. So können Interessierte von nah und fern bequem an der Informationsveranstaltung via Internet teilnehmen und auf diese Weise bereits ein Kernelement des möglichen zukünftigen Fernstudiums an der APOLLON Hochschule live erfahren.

Der „APOLLON Online-Fernstudientag“ findet im Rahmen zahlreicher Veranstaltungen am bundesweiten Fernstudientag statt. Der Fernstudientag gibt Interessierten die Möglichkeit, sich unverbindlich über die Angebote einzelner Fernhochschulen in Deutschland zu informieren. Das Forum DistancE-Learning, der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.V., initiiert diesen bundesweiten Informationstag.

„Ein wichtiger Bestandteil unserer Fernstudiengänge und Hochschulzertifikatskurse ist das Lernen via Internet“, so Katrin Holdmann vom Studienservice der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft. „Den bundesweiten Fernstudientag nehmen wir daher zum Anlass, unseren Online-Veranstaltungsraum zu öffnen und alle Interessierten einzuladen, das Fernlernen gleich praktisch zu erleben. “
Was ist eigentlich ein Fernstudium? Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? Welche Karrieremöglichkeiten stehen mir offen, wenn ich einen gesundheitswirtschaftlichen Studienabschluss habe? Was kostet das Fernstudium? – Wer mit dem Gedanken spielt, sich weiterzubilden, stellt sich diese und andere Fragen. Die APOLLON Hochschule aus Bremen möchte Interessierten darauf Antworten geben und Hilfestellung leisten.
Zwei Vorträge zum Fernstudium an der APOLLON Hochschule informieren über das Fernstudienkonzept sowie den wichtigen Praxisbezug. Während der Vorträge können die Teilnehmer im virtuellen Veranstaltungsraum eine Power Point-Präsentation am eigenen Computerbildschirm verfolgen, hören über Lautsprecher oder Headset Erläuterungen der Hochschul-Mitarbeiter und können im Anschluss im moderierten Chat Fragen an das Hochschulteam stellen. „Im Prinzip funktionieren diese Online-Vorträge genau so, wie auch Live-Vorträge – nur muss dafür niemand extra nach Bremen reisen“, erklärt Holdmann.

Besonders spannend für Interessierte: Informationen aus erster Hand zum Studienalltag an der APOLLON Hochschule geben während und nach den Vorträgen derzeitig Studierende. Sie berichten von ihren Erfahrungen und stehen später auch in der Fragerunde und im Chat Rede und Antwort.

Wer sich individuell über das Angebot der Fernhochschule, Zulassungsmöglichkeiten oder Finanzierungsmöglichkeiten informieren möchte, kann persönliche Beratungstermine vereinbaren. Von 11:00 bis 13:00 Uhr und von 16:00 bis 17:00 Uhr bietet die Hochschule – ebenfalls online – Beratungsgespräche für Interessierte an. Die Mitarbeiter des Studienservice beantworten im Chat und via Headset spezifische Fragen, natürlich in einem geschützten virtuellen Raum. Und wer weder ein Headset besitzt, noch Erfahrungen mit einem Chat gemacht hat, der kann selbstverständlich auch telefonisch Kontakt zur Hochschule aufnehmen.

Wer am APOLLON Online-Fernstudientag teilnehmen möchte, wird gebeten, sich bis zum 24. Februar 2010 über folgende Website anzumelden:
www.apollon-hochschule.de/fernstudientag-2010
Hier kann ausgewählt werden, an welcher Veranstaltung man teilnehmen möchte, und ob ein individueller Beratungstermin gewünscht wird.
Alle Teilnehmer erhalten nach ihrer Anmeldung Zugangsdaten zum Online-Veranstaltungsraum per E-Mail zugesandt, um diesen betreten können.

 

Das Programm im Überblick

11:00 bis 13:00 Uhr

Individuelle Beratungstermine

  • Im Online-Veranstaltungsraum über Headset
  • Im Online-Veranstaltungsraum über Chat
  • Per Telefon über die APOLLON Hochschule

 

13:00 bis 14:00 Uhr

Das Fernstudienkonzept der APOLLON Hochschule

  • Vortrag zu den verschiedenen Elementen eines Fernstudiums (Flexibler Studienstart, Präsenzzeiten, Online-Campus, Studienhefte, Prüfungsleistungen etc.) und zur Integration des Fernstudiums in den Alltag. Tipps für eine gute Vorbereitung, Vorüberlegungen und einen passenden Startzeitpunkt des Fernstudiums. 
  • Erfahrungsberichte eines Studenten der APOLLON Hochschule
  • Anschließende Fragerunde und Chat

 

14:30 bis 15:30 Uhr

Aufstieg von Anfang an – Praxisbezug des Fernstudiums und Entstehung neuer Berufsfelder

  • Vortrag zum Praxisbezug des Fernstudiums, zur Entstehung neuer Aufgaben- und Berufsfelder und Karriereoptionen in der Gesundheitswirtschaft.
  • Erfahrungsbericht einer Studentin der APOLLON Hochschule
  • Anschließende Fragerunde und Chat

 

16:00 bis 17:00 Uhr

Individuelle Beratungstermine

  • Im Online-Veranstaltungsraum über Headset
  • Im Online-Veranstaltungsraum über Chat
  • Per Telefon über die APOLLON Hochschule

 

Weitere Informationen zur Hochschule und den Studiengängen sowie zum bundesweiten Fernstudientag unter www.apollon-hochschule.de und www.fernstudientag.de