Fernstudium-Infos.de aktuell – Ausgabe 116

Fernstudium-Infos.de aktuell

Liebe Fernstudium-Interessierte,

herzlich willkommen zur neuen Ausgabe von Fernstudium-Infos.de aktuell mit einem Überblick über die Fernstudium-News der letzten beiden Wochen. Ein Auszug steht auch als Podcast zur Verfügung.

Fast täglich berichtet die Fernstudium Rundschau über Neues aus der Fernstudium Welt.

Trenstudie Fernstudium – jetzt noch teilnehmen!

Acht Fernstudenten ohne Abitur an der W3L Akademie
Acht Studienanfänger im Online-Studiengang Web- und Medieninformatik der W3L haben von den in NRW neuen Möglichkeiten zum Studieneintritt ohne formale Hochschulreife Gebrauch gemacht. (Fernstudium-Presse.de)

Fernstudium in der zweiten Hälfte des Lebens
Ein neues Blog wurde bei Fernstudium-Infos.de gestartet – nichts Besonderes, das passiert fast täglich. Eine kleine Besonderheit ist aber, dass der Studienanfänger bereits 45 Jahre alt ist. Er studiert Wirtschaftingenieurwesen an der Hamburger Fern-Hochschule. (Fernstudium-Infos.de Blogs)

Forum DistancE-Learning mit Stand und Vortrag auf der Learntec
Der Verband Forum DistancE-Learning ist vom 1. bis 3. Februar 2011 mit einem eigenen Stand (Halle 1, Stand F13) auf der Learntec 2011 in Karlsruhe vertreten. Am ersten Messetag (1. Februar 2011) um 11.30 Uhr präsentieren die Vize-Präsidenten des Verbandes, Peter Born und Heinrich Dieckmann, in einem halbstündigen Vortrag die Chancen, die in der neuen Bildungsnorm ISO 29990 für alle Anbieter von mediengestützten Weiterbildungen liegen. (Fernstudium-Presse.de)

Das sagt ein Anwalt zur Zulassungspflicht von Fernlehrgängen
An einen Anwalt auf einem Beratungsportal ist die Frage herangetragen worden, ob ein geplanter Lehrgang zur Heilpflanzenkunde durch die ZFU zugelassen werden muss. Der Anwalt ist auf die Frage und eine anschließende Nachfrage ausführlich eingegangen. (frag-einen-anwalt.de)
Weiterlesen

In vier Semestern zum Bachelor of Engineering

Die neuen Kurzstudiengänge der Wilhelm Büchner Hochschule machen es möglich.

In nur vier Semestern zum Bachelor of Engineering für Produktion oder Logistik.

Geeignet sind die Studiengänge für Absolventen eines Erststudiums der Wirtschafts- oder Ingenieurswissenschaften.

Weitere Informationen unter www.kurzstudiengang.de

Auszeichnung für innovative Diplomarbeit am MCI

Wirtschaftskammer Tirol zeichnet MCI-Studenten mit Wissenschaftspreis aus

Reinhard Hofer, Student des berufsbegleitenden Studiengangs Wirtschaft & Management, beschäftigte sich im Rahmen seiner Diplomarbeit mit dem Thema Open Innovation und untersuchte die Voraussetzungen für das erfolgreiche Nutzen externen Wissens. Ziel der Arbeit war unter anderem die Erstellung eines Anforderungskataloges, welcher es Unternehmen erleichtert die für die Einflechtung externen Wissens benötigten Strukturen zu erkennen sowie potentielle Hemmfaktoren zu ermitteln und aktiv zu gestalten.
Durch komplexe Technologien und steigendem Informationsbedarf entstehen in Unternehmen vielerorts Informationslücken, die nur schwer durch interne Auseinandersetzung geschlossen werden können. Die große Herausforderung für Unternehmen besteht in der effektiven und effizienten Nutzung externer Quellen und damit in der nahtlosen Implementierung von Informationen in die Unternehmenskultur, welche auch von Mitarbeitern mitgetragen wird.

Für seine hervorragende Arbeit wurde Reinhard Hofer mit dem „Wissenschaftspreis 2010 der Wirtschaftskammer Tirol“ ausgezeichnet, der seit 1997 von der Wirtschaftskammer Tirol für Diplomarbeiten und Dissertationen mit hoher Innovationskraft und direkter Umsetzbarkeit für KMUs vergeben wird. Insgesamt wurden 34 Arbeiten eingereicht und 5 davon mit dem Wissenschaftspreis ausgezeichnet.

Statements:

FH-Prof. Dr. Bernd Ebersberger, Leiter F&E Services: Tiroler Unternehmen sollten die Unternehmensumwelt zum Partner im Innovationsprozess machen! Es gibt im Umfeld der Unternehmen so viele exzellente Ideen, clevere Erfindungen und aussichtsreiche Innovationskonzepte, dass es töricht wäre, diese nicht in die Unternehmen hineinzuholen. Dieser Ansatz wird als Open Innovation bezeichnet. Die Arbeit von Mag. (FH) Ing. Reinhard Hofer zeigt die Rahmenbedingungen von Open Innovation auf; d.h. er zeigt die Bedingungen auf, die für eine erfolgreiche Umsetzung externer Ideen in marktfähige Innovationen nötig sind.


Pressekontakt und Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
Leiterin
Marketing & Communication
+43 512 2070-1510
ulrike.fuchs@mci.edu

Card4Students Cashback

Bis 31.01.2011 hat jeder Student welcher die Card4Students bestellt die Möglichkeit einen 10€ Cashback zu erhalten.

Was ist die Card4Students:

Die Card4Students ist eine Studentenvorteilskarte, welche dem Inhaber Vergünstigungen bei über 7.000 Partnern ermöglicht sowie ein kostenloses Studentengirokonto und Visacard.

Weitere Informationen zur Cashbackaktion: http://www.aktionscode-index.de/card4students/

Würdigungspreis für MCI-Absolvent

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung  verleiht Auszeichnung für besondere Studienleistungen

Michael Reinalter, Absolvent des Studiengangs Umwelt-, Verfahrens- & Biotechnologie, wurde am 26. November 2010 der Würdigungspreis vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung verliehen. Herr Reinalter konnte im Rahmen seiner Ausbildung neben erstklassigen Studienleistungen ebenfalls eine ausgezeichnete Masterarbeit zum Thema Partikelabscheidung mittels Gleichstromzyklonen vorweisen.

Der Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung wird jährlich an die besten AbsolventInnen von Diplom- und Masterstudien vergeben. Im Rahmen einer festlichen Preisverleihung überreichte Generalsekretär Friedrich Faulhammer im Namen der Bundesministerin Dr. Beatrix Karl den mit Euro 2500,- dotierten Preis.

Während des MCI-Studiums hat Herr Reinalter bereits Erfahrungen im Anlagenbausektor gesammelt und möchte auch in Zukunft in diesem Bereich tätig sein. Er übernimmt in einem namhaften Betrieb die Projektleitung im gebäudetechnischen Anlagebau.

Pressekontakt und Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
Leiterin
Marketing & Communication
+43 512 2070-1510
ulrike.fuchs@mci.edu

Studium im Gesundheitsbereich – auch per Fernstudium

Das anbieterunabhängige Portal Fernstudium-Infos.de gibt Überblick über Weiterbildungsangebote

Köln, Dezember 2010. Demographischer Wandel und Kosteneinsparungen – das Gesundheitswesen ist im Umbruch. „Wer sich bedarfsorientiert weiterbildet, kann bei der Jobsuche in Medizin und Pflege profitieren“, sagt Markus Jung, Inhaber des anbieterunabhängigen Portals Fernstudium-Infos.de. Unter http://gesundheit.fernstudium-infos.de/ gibt Jung einen Überblick über Weiterbildungsmöglichkeiten im Gesundheitsbereich und verlinkt zu Forums-Beiträgen, in denen Fernlerner über Angebote zu Gesundheitsthemen diskutieren. Weiterlesen

Patent- & Lizenzmanagement ab Februar am MCI

Systematische Gewinnung und Verwertung von Intellectual Property Rights
Die systematische Gewinnung, Schutz und Verwertung von Patenten, Lizenzen und sonstigen Ausschließlichkeitsrechten entscheiden über Erfolg oder Misserfolg von innovativen Unternehmungen, Hochschulen und außeruniversitären Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen.

In Partnerschaft mit der Austria Wirtschaftsservice GmbH – Österreichs Förderbank für unternehmensbezogene Wirtschaftsförderung – legt das MCI mit dem Management-Lehrgang „Patent- & Lizenzmanagement“  den Boden für eine zukunftsorientierte und nachhaltige Ausbildung und stellt damit Österreichs Unternehmen die für ein erfolgreiches Know-how Management notwendigen Personalressourcen zur Verfügung. Gerade der Hightech-Standort Tirol eignet sich aus der Sicht der Förderbank optimal für dieses europaweit einmalige Ausbildungsprojekt.

Dieser einsemestrige Compact-Lehrgang kann mit ergänzenden Modulen auf die international akkreditierten Master-Studiengänge „General Management Executive MBA“ und „Master of Science in Management MSc“ angerechnet werden.

Detailinformationen zum Lehrgang finden Sie unter:
www.mci.edu/management-lehrgaenge/patent-lizenzmanagement
Beratung: Victoria Abenthung, +43 512 2070 2102; victoria.abenthung@mci.edu

Pressekontakt und Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
Leiterin
Marketing & Communication
+43 512 2070-1510
ulrike.fuchs@mci.edu

MBA-Studium – Coaching inklusive

Die Deutsche Universität für Weiterbildung bietet bis Ende Januar 2011 ein kostenloses Karriere-Coaching für MBA-Studienanfänger

Berlin, 09. Dezember 2010. Weiterbildung kann Biografien verändern. Die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) bietet ein kostenloses, individuelles Karriere-Coaching für alle MBA-Neueinsteiger, die sich bis Ende Januar 2011 für den berufsbegleitenden Studiengang General Management (MBA) an der DUW anmelden. „Mit dem Coaching klären wir am Anfang, wohin die Reise geht. Das stärkt die Motivation, ein berufsbegleitendes Fernstudium auch konsequent durchzuziehen“, sagt DUW-Präsidentin und Weiterbildungsforscherin Prof. Dr. Ada Pellert. Irene Unland-Schlebes-Brunow von Coaching & Consulting begleitet die MBA-Studierenden mit einem individuellen Karriere-Coaching im Umfang von zwei auf die berufliche Situation zugeschnittenen Coaching-Sitzungen. Seit mehr als 20 Jahren ist Unland-Schlebes-Brunow als Coach und Beraterin für Team-, Organisations- und Führungskräfteentwicklung tätig.

Weiterbildung verändert den Blick

„Bei berufsbegleitenden Weiterbildungen geht es nicht nur darum, Fachwissen zu vermitteln. Wir wollen die Studierenden dabei unterstützen, auch ihre persönlichkeitsbezogenen Kompetenzen weiterzuentwickeln – wie beispielsweise die Fähigkeit zur Selbstreflexion und Motivation“, sagt Pellert. Beim Coaching reflektieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre bisherige Karriere, entwickeln neue Ziele und diskutieren die Auswirkungen auf ihr berufliches und privates Umfeld. „Die Studierenden sollen lernen, Veränderungen als positive Herausforderungen zu sehen“, sagt Pellert.

Sich selbst und andere managen

Der 24-monatige Masterstudiengang General Management (MBA) richtet sich an Personen, die sich berufsbegleitend auf Aufgaben mit wirtschaftlicher und leitender Verantwortung vorbereiten möchten. Die MBA-Studierenden erhalten das Rüstzeug, um sicher mit den gängigen Instrumenten des Managementhandelns umzugehen. Dazu erwerben sie Kenntnisse in Finanzierung, Rechnungswesen und Controlling, in Unternehmenssteuerung und Marketing sowie über rechtliche und ordnungspolitische Grundlagen. Außerdem entwickeln sie aus ihrer Berufspraxis heraus im engen Austausch mit Praktikern und Experten ihren eigenen Management- und Führungsstil, um sich souverän in Organisationen zu bewegen.

Zum Programm gehören verschiedene Lernformate: Beim Shadowing begleiten die Studierenden einen Tag lang eine Führungskraft im Unternehmen. Im Rahmen ihres internationalen DUW-Field-Trips betreiben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Feldforschung in Unternehmen und Organisationen. Außerdem bietet die DUW Spezial-Seminare zu den Themen: „The Art of Management“, „The Skills of Management“ und „ The Art of Communication“ an. Das zweijährige Masterprogramm kostet monatlich 625 Euro. Voraussetzungen sind ein erster Hochschulabschluss, mindestens zwei Jahre Berufserfahrung und gute Englischkenntnisse. Der Studienstart ist jederzeit möglich.
Die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) mit Sitz in Berlin bietet wissenschaftliche Weiterbildung für Berufstätige mit einem ersten Studienabschluss an. Das Fernstudienangebot der staatlich anerkannten Weiterbildungsuniversität umfasst Masterstudiengänge in den Departments Wirtschaft und Management, Bildung, Gesundheit und Kommunikation sowie weiterbildende Zertifikatsprogramme. Das flexible Blended-Learning-Studiensystem und die individuelle Betreuung ermöglichen es DUW-Studierenden, das Studium mit Privatleben und Beruf zu vereinbaren. Gesellschafter der DUW sind die Freie Universität Berlin und die Stuttgarter Klett Gruppe. Als Public-Private-Partnership steht die DUW für wissenschaftliche Qualität, Arbeitsmarktnähe und Dienstleistungsorientierung.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Pressebüro der Deutschen Universität für Weiterbildung
Annika Noffke
Telefon: 030-2000 306 begin_of_the_skype_highlighting              030-2000 306      end_of_the_skype_highlighting 106

E-Mail: annika.noffke@duw-berlin.de

http://www.duw-berlin.de/de/presse.html

http://blog.duw-berlin.de

Verleihung des M&A Science Award

Ausgezeichneter MCI-Forschungsbeitrag aus dem Studiengang „Management & Recht“

Am 4. November 2010 fand in Frankfurt am Main die Fachtagung „Mergers & Acquisitions im Spannungsfeld der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften“ statt. Dabei konnte ein MCI-Forscherteam den ersten Platz bei dem im Rahmen der Konferenz ausgelobten Best Paper Award belegen.

Unter 30 eingereichten Beiträgen wurde dem MCI-Team für seine Arbeit „Corporate Brand Management bei Mergers & Acquisitions“ der erste Preis im Gesamtwert von € 5.700,- zuerkannt. Damit konnte sich das Forscherteam bestehend aus Claudia Wille, Florian Bauer und Tobias Anslinger gegen die starke Konkurrenz international renommierter Hochschulen und Unternehmen durchsetzen. Die Arbeit der Forschergruppe beschäftigte sich insbesondere mit Verbesserungspotentialen für die Zusammenführung von Unternehmensmarken. Als Lohn winkt nunmehr ein Stipendium für die M&A Summer School an der renommierten WWU Münster.

Statements:

FH-Prof. Dr. Ralf Geymayer, Leiter Department & Studiengänge „Management & Recht“ und „International Business & Law“:  Mich freut besonders, dass hier die Zusammenarbeit von wissenschaftlichen Mitarbeitern des Studiengangs und einer Absolventin zum Erfolg geführt hat. Dies bestätigt den von uns eingeschlagenen Weg der praxisnahen Forschung unter möglichst intensiver Einbindung der Studierenden!

MCI-Geschäftsführer Dr. Andreas Altmann: Die Auszeichnung bestätigt die Erfolge der intensiven Forschungsarbeit am MCI. Studierenden der Unternehmerischen Hochschule® wird nicht nur die direkte Umsetzbarkeit aktuellsten Wissens in Projekt- und Praxisarbeiten ermöglicht, sondern auch die Chance geboten, an Forschungsprojekten selbst mitzuarbeiten.

Pressekontakt und Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
Leiterin
Marketing & Communication
+43 512 2070-1510
ulrike.fuchs@mci.edu

Mobile Learning via IPAD mit der SRH Fernhochschule Riedlingen

Mobile Learning: 

SRH FernHochschule Riedlingen startet bundesweit einmaligen MBA-Fernstudiengang

                                                                              

Ein flexibles Hochschulstudium, unabhängig von Zeit und Ort, sind die Spezialität der SRH FernHochschule Riedlingen. Mit dem neu konzipierten Master-Fernstudiengang Business Administration wurde diese Idee konsequent in einem Mobile-Learning-Konzept weiterentwickelt. „Dabei können die Studierenden alle bewährten Lerninhalte dieses Studiengangs digital über ihr iPad abrufen, welches wir ihnen zu Beginn des Studiums zur Verfügung stellen“, erläutert die Rektorin der Hochschule, Prof. Dr. Julia Sander.

Die Studieninhalte sind mit Texten, Videos und Podcasts aufbereitet. Die Studierenden können dadurch ihre Studieninhalte mit dem iPad bearbeiten, wo, wann und wie immer sie es wollen. Damit ist der MBA-Studiengang ideal für Hochschulabsolventen, die bereits im Berufsleben stehen und sich betriebswirtschaftlich weiterqualifizieren möchten. Die Studierenden haben die Wahl zwischen den drei Spezialisierungen ‚Finanzmanagement’, ‚Marketing’ sowie ‚Personalmanagement’. Der neu konzipierte Master-Studiengang startet erstmalig zum Sommersemester 2011 am 1. März 2011.

Die Kickoff-Veranstaltung in Heidelberg zu Beginn des Studiums macht die Masterstudierenden mit der neuen Lernmethode und dem iPad vertraut und führt sie inhaltlich in das Studium ein. Während des Semesters nehmen die Studierenden an virtuellen Vorlesungen und Übungen auf dem e-Campus der Hochschule teil und stehen jederzeit mit ihren Mentoren und dem Hochschulteam in Kontakt. In einer fünftägigen kompakten Präsenzveranstaltung am Ende jedes Semesters werden die erlernten Inhalte zusammengeführt und in Seminaren mit Gruppenarbeiten vertieft. Abends ist ein anspruchsvolles Rahmenprogramm geboten. Am Ende dieser Präsenzveranstaltung finden die Semesterprüfungen statt. Alternativ können die Prüfungen auch in einem der 13 bundesweiten Studienzentren abgelegt werden.

 www.fh-riedlingen.de, www.twitter.com/fhriedlingen

  Eingesendet durch Anita Zech