MCI erweitert Netzwerk

Weitere renommierte Partneruniversitäten in Hawaii, Polen, Korea und Vietnam

Kraftvollen Zuwachs erfährt das weltweite Netzwerk renommierter Partneruniversitäten der Unternehmerischen Hochschule®. Ein soeben geschlossenes Abkommen zwischen dem MCI und der renommierten Hawaii Pacific University in Honolulu ermöglicht es dem Management Centers Innsbruck (MCI) künftig auch Auslandssemester an einem der attraktivsten Orte der Welt anzubieten. Bei der HPU handelt es sich um eine private Universität mit 8000 Studierenden. Die multikulturelle Atmosphäre an der HPU am Schnittpunkt zwischen Asien und Amerika, die hervorragende Lehre und persönliche Betreuung der Studierenden, der Campus inmitten von Honolulu, die atemberaubende Natur und das angenehme Klima machen Hawaii wohl zu einem der begehrtesten Ziele für einen Auslandsaufenthalt.

Damit nicht genug: Mit der Kozminski University in Warschau konnte das MCI eine der renommiertesten Business Schools Europas für sein internationales Netzwerk gewinnen. Die Kozminski Universität wurde 1993 in Warschau gegründet und hat binnen kürzester Zeit die wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung revolutioniert. Kozminski ist die einzige osteuropäische Business School, die über drei internationale Akkreditierungen verfügt (EQUIS, AACSB, AMBA).

Und schließlich konnten mit der National University Vietnam in Ho Chi Minh City und der Hanyang University in Seoul weitere qualitätsorientierte Partneruniversitäten von Rang gewonnen werden.

MCI-Studierende können ab 2012 ihr Auslandssemester an diesen renommierten Hochschulen verbringen. Damit umfasst das globale Netzwerk der Unternehmerischen Hochschule® mittlerweile mehr als 150 Partneruniversitäten.

Statements:

  • Susanne Lichtmannegger, Leiterin MCI International Relations: „Unter unseren weltweit 150 Partneruniversitäten befinden sich immer mehr Eliteuniversitäten. Das ist eine schöne Bestätigung unserer konsequenten Arbeit und unseres internationalen Ansehens.“
  • Andreas Altmann, Leiter MCI: „Die internationale Ausrichtung unserer Studien ist erklärte Strategie des MCI. Die neuen Partneruniversitäten bereichern ein MCI-Studium und verbinden akademische Qualität mit atemberaubenden Standorten.“

Pressekontakt und Rückfragen:

Mag. (FH) Ulrike Fuchs

Leiterin

Marketing & Communication

+43 512 2070-1510

ulrike.fuchs@mci.edu

Studentenrabatte zur Reduzierung der Lebenshaltungskosten nutzen

Die Lebenshaltungskosten steigen und steigen und machen damit vor allem Studenten zu schaffen, da diese ja in der Regel kein festes eigenes Einkommen haben. Auch die Zeit für einen Nebenjob ist aufgrund eines Vollzeitstudiums stark eingeschränkt oder führt zu einer Verlängerung der Studienzeit, was wiederum die Kosten eines weiteren Semesters nach sich zieht. Aktuell liegen die Lebenshaltungskosten eines Studenten laut der 18. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks bei durchschnittlich 739€ im Monat.

Natürlich gibt es regionale Unterschiede und vor allem in den neuen Bundesländern liegen die durchschnittlichen Kosten niedriger (alte Länder: 644€ im Monat, neue Länder: 759€ im Monat). Aber auch in Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohner liegen die Kosten höher als in kleiner Städten.

Die Konsequenz: Man muss im Alltag auf sein Geld achten. Glücklicherweise haben mittlerweile viele Unternehmen diesen Umstand erkannt und bieten deshalb spezielle Studentenrabatte und Studentenangebote an.

In vielen Fällen ist somit eine Reduzierung der laufenden Kosten möglich. Vor allem in der Technik- und Kommunikationsbranche haben sich Studentenrabatte durchgesetzt. So bieten unter anderem Apple, HP und Sony Studentenrabatte an. Doch auch bei Telefon-, Internet- und Handytarifen lässt sich eine Menge Geld sparen. Unter anderem bieten hier Vodafone, O2 und T-Mobile viele Tarife für Studenten an.

Für alle aktuellen Studenten und Studieninteressierten lohnt sich also eine Recherche nach Studentenangeboten in allen Lebenslagen. Es lassen sich so ca. 15-20 Prozent der laufenden Kosten bei Telefon, Internet oder Handy einsparen. Dieses Geld kann man grade als Student sehr gut an anderer Stelle nutzen. Einen sehr guten Überblick über Studentenrabatte und Studentenangebote bietet SparCampus.de. Dort werden viele Angebote für Studenten vorgestellt und aktuell gehalten.

Quelle:
Kurzfassung18SE.pdf

Autor: Clemens Matuschek von Sparcampus.de

Raiffeisen-Award feierlich verliehen

Raiffeisen fördert MCI-Studierende im Rahmen eines Stipendiums im Wert von 4.000 Euro

Als langjähriger Partner und Förderer des MCI schätzt man bei Raiffeisen akademische Bildung als bedeutendes gesellschaftliches Asset und zentrale Ressource für Unternehmensentwicklung. Das ausgeschriebene Stipendium soll Personen in ihrem Vorhaben, ein Executive Masterstudium oder einen Lehrgang am MCI zu absolvieren, unterstützen.

Aufgrund der hervorragenden Qualifikation und den ambitionierten Zukunftsplänen wurde der diesjährige Raiffeisen-Award auf zwei Bewerber aufgeteilt. Beide Preisträger verfügen über eine herausragende Leistungsbilanz:

  • Herr Mag. Dieter Markl aus Brixlegg  ist Diplompsychologe und wird den einjährigen Management-Lehrgang „Personalmanagement – Human Resource Development in lernenden Organisationen“ für eine berufliche Um- bzw. Neuorientierung nützen.
  • Herr DI (FH) Bernhard Vorreiter aus Neukirchen ist Verfahrens und Umwelttechniker und möchte seine Berufschancen durch eine fundierte Managementausbildung verbessern. Durch die Teilnahme am Management-Lehrgang „Management, Psychologie & Leadership“ möchte Herr DI (FH) Bernhard Vorreiter insbesondere seine Fertigkeiten in der professionellen Leitung von Innovationsprojekten ausbauen.

Die Verleihung der Awards erfolgte durch den Sprecher des Vorstandes der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG, Herrn Dr. Hannes Schmid, und den Geschäftsführer des Management Center Innsbruck, Herrn Dr. Andreas Altmann.

Die Raiffeisen-Bankengruppe Tirol und die Unternehmerische Hochschule® gratulieren den Preisträgern recht herzlich und wünschen für den geplanten Management-Lehrgang und den weiteren beruflichen Werdegang viel Erfolg.

Statement:

MCI-Chef Dr. Andreas Altmann: „Das MCI schätzt die langjährige Partnerschaft mit der Raiffeisen Bankengruppe außerordentlich. Der Raiffeisen-Award ist Ausdruck dieser Zusammenarbeit und ein kraftvolles Signal in Richtung Bildung, Entwicklung, Leistung und Verantwortung.“

Fotos zum Download
Pressekontakt und Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
Leiterin
Marketing & Communication
+43 512 2070-1510
ulrike.fuchs@mci.edu

DUW-Themenabend: Berufsbiografien strategisch gestalten

Podiumsdiskussion an der Deutschen Universität für Weiterbildung über Instrumente zur Gestaltung besonderer Lebensphasen

Berlin, 13. Oktober 2011. Am Dienstag, den 8. November 2011, lädt die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) von 17 bis 20 Uhr zum Themenabend „Berufsbiografien strategisch gestalten“ ein. Referentinnen aus Unternehmen und Organisationen informieren über Möglichkeiten, die eigene Berufsbiografie sinnvoll zu planen und diskutieren anschließend mit dem Publikum. Moderne Berufsbiografien kommen nicht ohne fortwährende Umgestaltung aus. Berufstätige müssen immer wieder passende Mischverhältnisse zwischen Privat-, Berufs- und Bildungsleben ausloten. „Gerade Phasen wie Elternzeit, Auslandsaufenthalt oder Arbeitslosigkeit sind gute Zeiten, um über den eigenen Berufsweg nachzudenken und sich mithilfe von Weiterbildung, Mentoring oder Coaching strategisch neu auszurichten“, erklärt Prof. Dr. Ada Pellert, Präsidentin der DUW und Moderatorin der Gesprächsrunde.

Role Models, Mentoring und Netzwerke
Die Referentin Edith Volz-Holterhus, Mitglied des Vorstands E.ON Bayern AG, wirft in ihrem Impulsstatement die Frage auf, wie Role Models bei der beruflichen Weiterbildung helfen und welche Rolle Unternehmen dabei spielen. Henrike von Platen, Präsidentin des Business and Professional Women Germany e.V., referiert über Vernetzung und Mentoring als wichtige Instrumente moderner Berufsbiografien. Wie sich die Elternzeit nutzen lässt, um beruflich neue Prioritäten zu setzen, erläutert Maren Kroeske, Vorstand des Verbands berufstätiger Mütter, Verkaufstrainerin und Coachin. Christiane Stapp-Osterod, Vorstand Jumpp Frauenbetriebe e.V., stellt Selbstständigkeit als Option der beruflichen Neuorientierung zur Diskussion.

Mit Weiterbildung gewappnet für den Wandel
„Von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird heutzutage erwartet, dem Wandel in Unternehmen positiv gegenüber zu stehen oder ihn sogar voranzutreiben. Dazu benötigen sie jedoch immer wieder neue Impulse“, erklärt Pellert. Die DUW begleitet Menschen bei der Neuorientierung oder Weiterentwicklung ihrer Berufsbiografien. Die Studierenden reflektieren in berufsbegleitenden Zertifikaten und Masterprogrammen ihre beruflichen Erfahrungen und setzen Theorie und Praxis miteinander in Bezug. Tutorinnen und Tutoren sowie die Studienberatung stehen ihnen dabei zur Seite. In Kürze plant die DUW zudem den Start eines Mentoring-Angebots für Weiterbildungsinteressierte in Elternzeit.

Veranstaltung: DUW-Themenabend „Berufsbiografien strategisch gestalten“
Wann: 8. November 2011, 17 bis 20 Uhr
Wo: Deutsche Universität für Weiterbildung, Pacelliallee 55, 14195 Berlin‐Dahlem
Anmeldung: per E-Mail an event@duw-berlin.de
Weitere Infos: http://www.duw-berlin.de

950 Erstsemestrige am MCI

Die Unternehmerische Hochschule® begrüßt Studierende aus aller Welt beim schon traditionellen Erstsemestrigen-Welcome

Die Erfolgsgeschichte des Management Centers Innsbruck (MCI) setzt sich weiter fort. Mit Herbst 2011 nehmen rund 950 Studierende ihr Bachelor- und Masterstudium neu am MCI auf. Dazu besuchen jährlich etwa 300 bis 500 berufstätige Entscheidungsträger/-innen die hochkarätigen Weiterbildungsprogramme der Unternehmerischen Hochschule®. Sie sind begeistert von Internationalität, Praxisnähe, Servicequalität, den zahlreichen Möglichkeiten zum Auslandsstudium und der hohen Reputation der 1995/96 von der Universität Innsbruck, dem Land Tirol, der Landeshauptstadt Innsbruck und den Tiroler Sozialpartnern gegründeten Hochschule.

Den festlichen Auftakt machte auch heuer wieder der international ausgerichtete Erstsemestrigen-Welcome in der Dogana im Innsbrucker Congress. Neben MCI-Chef Dr. Andreas Altmann hießen auch die Leiter/-innen der Studiengänge und Vertreter/-innen der Student Services die Studierenden herzlich willkommen.

Klarerweise steht die hervorragende Lehre im Mittelpunkt des Studiums am MCI, was die Weiterentwicklung des Studienangebots eindrucksvoll zeigt. Darüber hinaus wird ein Studium am MCI von einer Reihe attraktiver Student Services, die den Studienalltag erleichtern, Zusatzqualifikationen fördern und Netzwerke schaffen, begleitet. Dementsprechend war ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung diesen Services gewidmet. Tirol Heute-Moderator Jürgen Pettinger, selbst MCI-Absolvent, brachte in einer Diskussionsrunde mit MCI-Marketingleiterin Ulli Fuchs sowie den Studierendenvertretern Jan Koppandi und Katharina Mayer wichtige Eckpfeiler auf den Punkt.

Die neuen Studierenden verteilen sich auf 25 Studiengänge und Studienzweige in den Bereichen Wirtschaft, Gesellschaft, Technik & Life Sciences, wovon fünf (!) Studiengänge diesen Herbst neu am MCI eingerichtet wurden. Ab diesem Semester werden erstmals ein Wirtschaftsbachelor und ein neuer Tourismusstudienzweig auf Masterebene in englischer Sprache angeboten. Auch im technischen Bereich stehen den Studierenden neue Studienrichtungen zur Verfügung: Wirtschaftsingenieurwesen kann nun auch als Bachelorstudium absolviert werden, erstmals startet das Masterstudium Mechatronik – Maschinenbau, außerdem ergänzen Biotechnologie als eigenständiger Studiengang und die Lebensmittel- & Rohstofftechnologie als erster Studiengang dieser Art in Westösterreich das bestehende MCI-Angebot. Damit stehen den Studierenden insgesamt fünf englischsprachige Studiengänge zur Verfügung.

Dank des ausgezeichneten internationalen Rufes haben sich 2011 junge Menschen aus 40 (!) Ländern um einen der begehrten Studienplätze am MCI beworben. 30% der insgesamt 2700 Bewerbungen kamen aus Tirol, 20% aus den anderen Bundesländern und 50% aus dem Ausland. Bei den aufgenommenen Studierenden setzen sich Bewerber/-innen aus Tirol etwas besser durch als ihre Mitbewerber/-innen und verkörpern knapp die Hälfte aller Erstsemestrigen.

Knapp die Hälfte der Studierenden ist weiblich. Das Durchschnittsalter bei Studienbeginn ist 22,3 Jahre im Bachelorstudium (72% der Erstsemestrigen) und 24,7 Jahre im Masterstudium (28% der Erstsemestrigen). Im Weiterbildungsbereich liegt die Kernzielgruppe der Studierenden zwischen Ende 20 und Anfang 50 ohne Alterseinschränkung nach oben und unten.

Pressekontakt und Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
Leiterin
Marketing & Communication
+43 512 2070-1510
ulrike.fuchs@mci.edu

Berufsbegleitender Lehrgang Patent- & Lizenzmanagement am MCI

Im November startet an der Unternehmerischen Hochschule® der Lehrgang „Patent- & Lizenzmanagement – Systematische Gewinnung und Verwertung von Intellectual Property Rights“. Bewerbungen werden laufend entgegengenommen.

Die systematische Gewinnung, Schutz und Verwertung von Patenten, Lizenzen und sonstigen Ausschließlichkeitsrechten entscheiden über Erfolg oder Misserfolg von innovativen Unternehmungen, Hochschulen und außeruniversitären Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen.

Das MCI legt mit dem Lehrgang Patent- & Lizenzmanagement den Boden für eine zukunftsorientierte und nachhaltige Ausbildung und stellt damit Österreichs Unternehmen die für ein erfolgreiches Know-how Management notwendigen Personalressourcen zur Verfügung. Gerade der Hightech-Standort Tirol eignet sich aus der Sicht der Förderbank optimal für dieses europaweit einmalige Ausbildungsprojekt.

Dieser einsemestriger Compact-Lehrgang kann mit ergänzenden Modulen auf die international akkreditierten Master-Studiengänge „General Management Executive MBA“ und „Master of Science in Management MSc“ angerechnet werden.

Detailinformationen zum Lehrgang finden Sie unter:
www.mci.edu/de/lehrgaenge/compact/patent-lizenzmanagement
Beratung: Victoria Abenthung, +43 512 2070 2102, victoria.abenthung@mci.edu

Pressekontakt und Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
Leiterin
Marketing & Communication
+43 512 2070-1510
ulrike.fuchs@mci.edu

14. + 21. Oktober: Dozenten-Talk für Kurzentschlossene

Studierende, die sich noch nicht für einen Studiengang entschieden haben, sind herzlich eingeladen, den Dozenten-Talk für Kurzentschlossene am 14. und 21. Oktober 2011 um 16 Uhr zu besuchen. Hier können sie ihre Fragen zu Studieninhalten und Berufszielen, zu Studienbedingungen, aber auch zum Campusleben an diejenigen richten, die es wissen müssen: Professoren, Dozenten und Studierende der insgesamt drei Studiengänge werden da sein, um Fragen zu beantworten und Beispiele aus dem Studienalltag zu zeigen. Auch der Blick hinter die Kulissen ist möglich, denn die Dozenten und Studierenden bieten individuelle Führungen durch die Räumlichkeiten an. So können Fernsehstudio, Sprecherkabine, Tonstudio oder Schnitträume besichtigt werden und auf Wunsch werden Medienproduktionen wie z.B Musikvideos oder Kurzfilme gezeigt.

Der Dozenten-Talk, unmittelbar vor Beginn des Wintersemesters, kann als Entscheidungshilfe denjenigen dienen, die sich für ein medienorientiertes Studium interessieren.

DEKRA Hochschule Berlin

Ehrenbergstraße 11-14

10245 Berlin

T: 030 290 080 208

F: 030 290 080 201

Für weitere Infos: www.dekra-hochschule-berlin.de

MASTER MESSE in Berlin am 24. November 2011

Berlin. Die Suche nach einem geeigneten Master-Studiengang gestaltet sich häufig schwierig: Das Angebot ist riesig und unübersehbar, Studienplätze sind häufig zulassungsbeschränkt und nur selten gibt es zentrale Beratungsstellen für verschiedene Masterprogramme. Um den Informationsbedarf der interessierten Bachelor-Studenten und Young Professionals zu decken, findet am 24. November in Berlin die Master Messe MASTER AND MORE statt. Von 9 bis 17 Uhr werden im Estrel Berlin – Hotel und Convention Center über 1.000 Master-Studiengänge vorgestellt und Expertenvorträge rund um das Thema Masterstudium angeboten.

Master Messe inklusive Kongressprogramm

Bereits im Januar diesen Jahres hat sich die MASTER AND MORE Messe mit ihrer erfolgreichen Messepremiere in Münster etabliert. Im Rahmen der Folgeveranstaltung in Berlin stellen ausgewählte nationale und internationale Universitäten, Fachhochschulen und Business Schools aus Deutschland und zehn weiteren Ländern ihre Master-Studiengänge aus den verschiedensten Fachbereichen, wie zum Beispiel Wirtschaft & Management, Sprach- & Kulturwissenschaften, Medien oder Naturwissenschaften vor. Neben individuellen Beratungsgesprächen an den Messeständen werden von vielen der teilnehmenden Hochschulen Vorträge angeboten.

Darüber hinaus wird den Besuchern der Messe ein attraktives und facettenreiches Kongressprogramm bereitgestellt. Experten, unter anderen der Buchautor Sebastian Horndasch sowie Vertreter der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und des Jobportals Stepstone, geben Aufschluss über die richtige Strategie zur Auswahl des passenden Masters, über die Standards der Online-Bewerbung, die gängigen Einstiegsgehälter und vieles mehr. Abgerundet wird das Programm durch länderspezifische (Master in Skandinavien) und fachbereichsspezifische Vorträge (Tipps zur MBA Studienwahl, Master für Ingenieure, Netzwerken für Geisteswissenschaftler).

Anmeldung und Online-Planung für den Messebesuch

Die Master Messe bietet allen Besuchern die exklusive Möglichkeit, ihren Messebesuch im Vorfeld zu planen: Schon bei der Online-Anmeldung können Vorträge gebucht und individuelle Beratungsgespräche mit den ausstellenden Hochschulen vereinbart werden. Über die Facebook Fanseite www.facebook.com/masterandmore sowie über das Webportal www.master-and-more.de ist die Anmeldung und individuelle Planung des Messebesuchs möglich. Zielgruppe der Master Messe sind Bachelor-Studenten auf der Suche nach dem richtigen Master sowie Young Professionals, die sich für einen MBA oder einen anderen Weiterbildungsmaster interessieren.

Daten und Fakten

MASTER AND MORE Messe Berlin
Datum: 24. November 2011
Veranstaltungsort: Estrel Berlin Hotel und Convention Center
Öffnungszeiten: 9-17 Uhr
Eintritt: 3 Euro bei Online-Anmeldung, 5 Euro Tageskasse
Infos & Anmeldung: www.master-and-more.de/master-messe-berlin-2011.html
Weitere Informationen zur Master Messe Berlin sowie zu den Master Messen in Münster und Stuttgart gibt es unter www.master-and-more.de.

Über die Master Messen MASTER AND MORE
Die MASTER AND MORE Messen sind Informationsveranstaltungen für Master-Interessenten an mehreren Standorten in Deutschland und Österreich. Nach der erfolgreichen Premiere in Münster im Januar 2011 wird die Messe-Reihe im November 2011 in Berlin, Stuttgart und Münster sowie 2012 zusätzlich an den Standorten München und Wien fortgesetzt. Veranstalter der Master Messen ist die Hochschulmarketing-Agentur border concepts GmbH.

Pressekontakt
Magdalena Szczepanek
Marketing & PR
border concepts GmbH
Bahnhofstraße 40
48599 Gronau
Germany

T: 0049 (0)2562 9938 131
E: m.szczepanek@borderconcepts.biz
I: www.borderconcepts.biz

Einblicke in die Studiengänge Marketingkommunikation und Kommunikationsdesign an der design akademie berlin

Open House am 13. Oktober von 10 bis 16 Uhr


Wer will schon eine Infopräsentation im abgedunkelten Raum besuchen, wenn er in Workshops, Praxisprojekten und Planspielen unmittelbar die Studienatmosphäre und die Arbeitsweise einer Hochschule erleben kann?

Deshalb lädt die design akademie berlin gleich zu Beginn des Semesters am 13. Oktober von 10 bis 16 Uhr zum Open House ein. Gezeigt werden weniger glanzvolle Abschlussarbeiten und Projektergebnisse, vielmehr geht es um „Work in Progress“.

Auf dem Programm stehen u. a. Film- und Fotoprojekte, Präsentations- und Kreativitätstechniken, ein Marktforschungsprojekt und Erfahrungsberichte der Studenten aus der Praxisphase. Daneben bleibt für Studieninteressenten genug Zeit, mit möglichen Kommilitonen und Professoren ins Gespräch zu kommen, die Räume und Technik kennen zu lernen und sich über die Studieninhalte, das Bewerbungsverfahren, und Karriereperspektiven zu informieren.
Hintergrundinformation: Die design akademie berlin, Hochschule für Kommunikation und Design, bildet den Fach- und Führungsnachwuchs in Marketing, Werbung und Design aus. Die Hochschule in privater Trägerschaft mit den Fachbereichen Marketingkommunikation und Kommunikationsdesign legt großen Wert auf eine freundliche und kreative Studienatmosphäre in überschaubaren Semestergruppen. Neben den staatlich anerkannten Bachelor-Studiengängen Marketingkommunikation (B.A.) und Kommunikationsdesign (B.A.) werden auch die Masterstudiengänge Marketingkommunikation (M.A.), Creative Direction (M.A.) und Unternehmenskommunikation (M.A.) angeboten. Die Professoren der Hochschule verfügen neben einer wissenschaftlichen Ausbildung und didaktischer Erfahrung über einschlägige Berufs- und Praxiserfahrung. Die Fachdozenten gestalten täglich in Agenturen und Unternehmen die aktuellen Trends in Werbung, Kommunikation und Marketing.

Pressekontakt:

design akademie berlin,

Hochschule für Kommunikation und Design

Paul-Lincke-Ufer 8e

10999 Berlin

Tel. + 49 (0)30. 69 53 51 65

Fax + 49 (0)30. 69 53 51 88

Mail pr@design-akademie-berlin.de

URL www.design-akademie-berlin.de