Menschen gewinnen, Beziehungen gestalten, Image bilden

Ab Februar 2013: Berufsbegleitender MCI-Zertifikatslehrgang Unternehmenskommunikation: Umsetzung

Vor dem Hintergrund globalisierter Märkte, steigendem Wettbewerbsdruck und rasch wechselnder Marktbedingungen gewinnt professionelle Kommunikation einen völlig neuen Stellenwert und strategische Relevanz für den Erfolg von Organisationen. Langfristig können sich diese nur dann erfolgreich und nachhaltig behaupten, wenn sie mit ihren Stakeholdern professionell, geschickt, widerspruchsfrei und ganzheitlich kommunizieren.

Der Zertifikats-Lehrgang vermittelt profundes Know-How zur Umsetzung professioneller Kommunikation. Dieses umfasst sowohl grundlegende „Hardfacts“, wie das theoretisch-methodische Rüstzeug, als auch wichtige „Softfacts“, wie beispielsweise das optimale Auftreten vor der Kamera während eines Fernsehinterviews.

Der Lehrgang kann auf die international akkreditieren Master-Studiengänge „General Management Executive MBA“ und „Master of Science in Management MSc“ angerechnet werden.

Der Lehrgang startet am 28. Februar 2013.

Detailinformationen:
www.mci.edu/management-lehrgaenge/unternehmenskommunikation-umsetzung

Beratung:
Victoria Abenthung, +43 512 2070 2102, victoria.abenthung@mci.edu

Pressekontakt und Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
Leiterin
Marketing & Communication
+43 512 2070-1510
ulrike.fuchs@mci.edu

Veröffentlicht unter News

Neuer Stipendienwettbewerb gestartet

Vor kurzem startete der neue Stipendienwettbewerb „Dein Stipendium“ des IUBH Fernstudiums. Zu gewinnen gibt es tolle Preise, vor allem aber ein absolut kostenfreies komplettes Fernstudium im Wert von über 11.000 Euro!

Teilnehmen können alle, welche sich für ein Fernstudium Bachelor oder Master of Arts in Betriebswirtschaft interessieren, insbesondere natürlich auch alle Interessierten, welche den Gewinn des Stipendiums anstreben. Die Registrierung und Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei.

Der Wettbewerb ist einfach und kurz erklärt:

Jeder, der am Stipendienwettbewerb teilnehmen möchte, lädt ein persönliches Video hoch, in welchem er überzeugend darstellt, weshalb gerade er oder sie für ein Stipendium ausgewählt werden sollte. Selbstverständlich kann das Video auch originell und pfiffig sein, das überlassen wir gerne unseren Bewerbern. Im Anschluss können eure Freunde und Bekannten für euer Video voten und euch so wertvolle Punkte bringen. Wer am Ende die meisten Punkte gesammelt hat, fällt automatisch in die engere Auswahl. Mehr zu den Teilnahmebedingungen findet ihr auf der Kampagnenseite.

Mitmachen lohnt sich also – der Wettbewerb läuft vom 22.01.2013 bis zum 14.03.2013! Teilnehmen könnt ihr auf der Webseite von www.dein-stipendium.de

Wertschöpfung durch markenorientierte Unternehmensführung

Ab Februar 2013: Berufsbegleitender MCI-Zertifikatslehrgang Brand Management

Kaufentscheidungen für Waren und Dienstleistungen werden zunehmend von Marken bestimmt. Eine hohe Professionalität in der Markenführung ist somit ein bestimmender Faktor für den nachhaltigen Erfolg eines jeden Unternehmens.

Basierend auf der nutzenstiftenden Integration von Unternehmens- und Markenstrategie vermittelt der einsemestrige MCI-Lehrgang höchst anwendungsbezogenes Know-how erfolgreicher Markenführung. Der Lehrgang wird gemeinsam mit dem Institute of Brand Logic und der Munich Business School an den Standorten in Innsbruck und München durchgeführt.

Der Lehrgang startet am 1. Februar 2013.

Detailinformationen:
http://www.mci.edu/de/lehrgaenge/compact/brand-management

Beratung:
Victoria Abenthung, +43 512 2070 2102, victoria.abenthung@mci.edu

Pressekontakt und Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
Leiterin
Marketing & Communication
+43 512 2070-1510
ulrike.fuchs@mci.edu

Veröffentlicht unter News

Sensationeller Erfolg für MCI

Internationales FIBAA Premiumsiegel für die Unternehmerische Hochschule® – erste Auszeichnung in Österreich

Einen großartigen internationalen Erfolg kann das MCI Management Center Innsbruck vermelden. Die internationale Akkreditierungsagentur FIBAA hat den beiden MCI-Executive-Master-Studiengängen

  • General Management Executive MBA
  • Master of Science in Management MSc

aufgrund ihrer beispielgebenden Qualität das FIBAA Premiumsiegel verliehen. Damit hat die Unternehmerische Hochschule® die bislang einzigen FIBAA Premiumsiegel in Österreich errungen.

Wie wertvoll diese Auszeichnung ist, wird durch den Umstand sichtbar, dass bislang erst 9 (!) von insgesamt 1.400 FIBAA-akkreditierten Studiengängendas begehrte Premiumsiegel tragen.

Die als gemeinnützige Stiftung nach schweizerischem Recht eingerichtete FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) mit Sitz in Bonn agiert als europäische Akkreditierungsagentur mit ergänzenden nationalen Anerkennungen. Die FIBAA verleiht ihr Premium-Siegel ausschließlich an Studiengänge, die eine besonders exzellente Qualität aufweisen und die Akkreditierungsstandards deutlich überragen.

Aus Sicht der FIBAA-Gutachter beeindruckten die beiden Studiengänge des MCI in besonderer Weise durch ihre schlüssige Zielsetzung, ihre konsequente internationale Ausrichtung, ihre überzeugende Positionierung im Bildungs- & Arbeitsmarkt und ihre integrative Verankerung im strategischen Konzept der Hochschule. Die konkrete Umsetzung der Studiengänge, ihre akademische Qualität und die Verknüpfung von Theorie und Praxis werden von der Kommission ebenfalls als erstklassig bewertet.

Auch die Lehrenden konnten hervorragende Bewertungen in den Bereichen Internationalität, Methodik und Didaktik, wissenschaftliche Qualifikation, Praxis-Knowhow und Betreuung der Studierenden erzielen. Beispielgebende Qualität weisen aus Sicht der Kommission auch Studiengangsleitung & -management, Qualitätssicherung & -entwicklung sowie die Vernetzung mit Hochschulen, Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen im In- und Ausland auf.

Die beiden Studiengänge wurden bis Ende des Sommersemesters 2019 reakkreditiert und mit den Premiumsiegeln versehen.

FIBAA Qualitätssiegel

Statements

Univ.-Prof. Dr. Karlheinz Töchterle, Bundesminister für Wissenschaft & Forschung:
Die Verleihung des FIBAA Premiumsiegels für die beiden MCI-Executive-Master-Studiengänge ist eine weitere Auszeichnung und Bestätigung für die erfolgreiche Entwicklung und Arbeit am MCI. Das MCI und die Universität Innsbruck kooperieren im Sinne einer gemeinsamen Stärkung des Hochschulstandortes Innsbruck, davon profitieren Studierende und Lehrende. Die beiden Studiengänge sind ein wertvolles Weiterbildungsangebot, das durch private Finanzierung ermöglicht wird.

Günther Platter, Landeshauptmann von Tirol:
Ich freue mich sehr über diesen großartigen Erfolg des MCI. Tirol steht nicht nur für landschaftliche Schönheit, sondern für Bildung, Innovation, Wissenschaft und Technologie und die Tüchtigkeit seiner Menschen. Ich gratuliere dem MCI und seinem engagierten Team zu dieser internationalen Auszeichnung. Vor allem gratuliere ich allen Studierenden, die sich für ein Studium an der Unternehmerischen Hochschule entscheiden und dieses mit Erfolg abschließen.

Daisuke Motoki, Geschäftsführer der FIBAA:
Das Management Center Innsbruck ist die erste österreichische Hochschule, die das FIBAA Premiumsiegel errungen hat, und das gleich doppelt. Die hervorragende Qualität der beiden Studiengänge hat unser internationales Gutachterteam und die Experten der Akkreditierungskommission überzeugt. Ich gratuliere herzlich und wünsche weiterhin viel Erfolg.

Univ.-Prof. Dr. Kurt Matzler, wissenschaftlicher Leiter der beiden Studiengänge; Professor für Strategisches Management an der Universität Innsbruck:
Wir sind vor zehn Jahren mit dem Ziel angetreten, zu den führenden MBA-Anbietern im deutschsprachigen Raum zu gehören. Mit der Verleihung der Premiumsiegel für unseren MBA- und MSc-Studiengang wird dieser Anspruch eindrucksvoll bestätigt.

Mag. Susanne E. Herzog, Programmdirektorin der beiden Studiengänge am MCI:
Das MCI hat sich mit Qualität und Kundenorientierung einen hervorragenden Ruf in der internationalen Hochschullandschaft erworben. Laufende Spitzenplätze in Akkreditierungen, Umfragen und Rankings bestätigen die Richtigkeit des eingeschlagenen Wegs, den wir konsequent fortführen wollen.

Dr. Andreas Altmann, Rektor des MCI:
Das MCI Management Center Innsbruck wurde 1995/96 gegründet. Mittlerweile schenken uns knapp 3.000 Studierende, 800 Lehrende, 200 Partneruniversitäten sowie zahllose Unternehmen und Absolventen/-innen aus aller Welt ihr Vertrauen. Die beiden Premiumsiegel sehen wir als Rückenwind und Auftrag für unsere weitere Arbeit.

Pressekontakt und Rückfragen:
Mag. (FH) Ulrike Fuchs
Leiterin
Marketing & Communication
+43 512 2070-1510
ulrike.fuchs@mci.edu

Veröffentlicht unter News

Keramik- und Glasdesign – Studium und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die schnelle Technologieentwicklung führt zur sehr schnellen Entwicklung des Arbeitsmarkts. Um immer aktuell zu sein, bieten die Universitäten, Hochschulen, Fernlehrinstitute und privatwirtschaftliche Weiterbildungsinstitutionen neue Studiengänge als Antwort auf die Bedürfnisse der Wirtschaft und der Studierenden an. Damit wird ein weiterführendes Studium nicht nur die interessant, die Vollzeit studieren wollen sondern auch für jene die einer geregelten Arbeit nachgehen und für das Vollzeitstudium keine Zeit haben. Die Weiterbildungsangebote sind zahlreich – vom Fernstudium zum Bachelor oder Master, Berufs begleitende Weiterbildungsveranstaltungen am Abend oder am Wochenende bis zu verschiedenen zertifizierten Kursen, die häufig sehr praxisorientiert sind.

Für die Liebhaber des Keramik- und Glasdesign, die ein Studium oder eine Weiterbildung machen wollen, beruflich oder als Hobby, bieten die zahlreichen Veranstaltungen und weiter führenden Kurse zunächst eine fast unüberschaubare Vielfalt der Möglichkeiten. Daher ist es sinnvoll, sich Gedanken zu machen, was einem selbst wichtig ist und was man für Erwartungen an Lehrinhalte und Ausstattung bezogen auf das Lehrinstitut hat.

Inhalte der Lehrgänge

Wichtige aktuelle Themen, die ein Institut anbietet sollte, sind: Rohstoffe, Versatztechnik, Aufbereitung und Formgebung, Trocknung, Sinterung und Veredelung. Die Lehrinhalte sollten unter anderem beinhalten: Plastische und unplastische Rohstoffe, Hilfsstoffe, Bewertungsmethoden, Grundprinzipien der Aufbereitung, Gips als Formmaterial, Optimierung des Trocknungsprozesses, Grundlage der Sinterung in der Keramik, Glasuraufbereitung und Applikationsmöglichkeiten.

Ein voll umfängliches Weiterbildungsangebot findet sich unter http://www.keramikinstitut.de. Dieses Institut legt sehr viel Wert auf Praxiswissen. Deshalb sind die Lehrkomplexe auch nah an der wirtschaftlichen Realität ausgelegt. Jeder Komplex dauert zwischen 4,5 und 9 Lehrstunden und es besteht die Möglichkeit, seine Weiterbildung individuell zusammenzustellen.

Das beschriebene Institut verfügt beispielsweise über eine Vielzahl von Maschinen und Anlagen, die sowohl den gesamten Produktionsprozess abbilden, als auch die Möglichkeit bieten, sich den Geheimnissen der Werkstoffe auf analytisch/chemischem Wege zu nähern. Damit werden alle Fragestellungen zu den Abläufen der Produktion und den Eigenschaften der Werkstoffe geklärt.

Engagement in Sachen Bildung

Bei der Wahl des Instituts, dem man seine Weiterbildung anvertraut, sollte man auch einen Blick über den fachlichen Tellerrand tätigen. Wie engagiert sich das Institut für seine Studenten? Gibt es vielleicht Möglichkeiten, bei Wochenendkursen auf Hinweise zur (preisgünstigen) Übernachtung des Lehrinstituts zurückzugreifen? Bemüht sich das Lehrinstitut um ein Qualitätsmanagement? Oder gibt es sonstige Auszeichnungen, welche die Qualität der Lehrinhalte betreffen?

Mit ein bisschen Zeit der Vorbereitung bei der Auswahl des richtigen und kompetenten Instituts wird es gute Chancen, mit einer neuen Ausbildung in der Tasche weitere Qualifikationen zu erhalten.

Pressekontakt:
Clicks Online Business
Schweriner Str. 48
01067 Dresden

Unternehmenskontakt:
KI Keramik-Institut GmbH
Ossietzkystraße 37a
01662 Meißen
info@keramikinstitut.de