Neuer Studiengang Digital Mediendesigner an der EMBA

Studium am Puls der Zeit: EMBA bildet zukünftige Branchenexperten praxisnah aus

Hamburg, Oktober 2013 – Die Europäische Medien- und Business-Akademie (EMBA) (www.emba-medienakademie.de) bildet jetzt die Digital Designer von morgen aus. Zum Wintersemester 2013/2014 wird in Düsseldorf erstmals die Studienrichtung Digital Design angeboten. Sie ist Teil des Bachelor-Studiengangs Angewandte Medien, der die Vorteile eines privaten, praxisnahen Studiums mit einem staatlichen Hochschulabschluss vereint.

Digital Designer heißt das Studium für kreative Köpfe, Querdenker, mutige Macher und innovative Ideengeber. Die Studierenden lernen die modernde Gestaltung im digitalen Bereich kennen und erhalten daneben eine solide Ausbildung für das effektive Management von Designprodukten und -unternehmen. So schafft das Design Studium an der EMBA eine hervorragende Grundlage für die erfolgreiche Karriere in dem Zukunftsmarkt der digitalen Medien.

Hochkarätige Dozenten aus namhaften Unternehmen und Institutionen geben ihr Wissen in Theorie und Praxis weiter – kompetent, fundiert, anschaulich. Der Bachelorstudiengang Digital Designer bietet Einblicke in alle branchenrelevanten Management-Bereiche: Welche Design-Strategie ist die richtige? Welche digitale Mediendienstleistung passt zu welchem Produkt? Welche rechtlichen Grundlagen muss ich beachten?

Nicht jedes Design Studium bietet den Studierenden eine so optimale Vorbereitung auf die Praxis: An der Europäischen Medien- und Business-Akademie setzen die Studenten vom ersten Semester an reale Praxisprojekten um. Dabei entwickeln sie konkrete Ideen oder ganze Kampagnen für Unternehmen und Agenturen und erlernen so den richtigen Umgang mit Kunden und Partnern.

Digitales Mediendesign gehört zu den Arbeitsfeldern der Zukunft. Denn was ist die Kommunikation ohne prägnante Visualisierung? Davon ist auch EMBA-Dozent Felix Thomas überzeugt: „Die digitale Welt braucht kreative Kommunikationslösungen. Der Studiengang gibt Antworten auf die Frage, wie man mit dem immer individuelleren und interaktiveren Medienkonsum umgeht. Kreativität und Technik müssen dabei noch stärker eine Symbiose eingehen. Die EMBA-Studenten lernen eine Digital-Strategie zu entwickeln, die sich optimal mit den Offline-Maßnahmen verzahnt.“

Das EMBA-Studium zum Digital Designer ist Teil des Bachelor-Studiengangs Angewandte Medien. Die Module des ersten bis dritten Semesters bieten einen ersten Einblick in Betriebswirtschaft, Medien und Kommunikation. Die anschließende Vertiefung erfolgt in den Feldern interaktive Medien, digitale Gestaltung, Videoproduktion und audiovisuelle Dynamik.

An der EMBA schließen die Klausuren und Prüfleistungen direkt nach den Modulen an. So wird die Ballung von Klausuren am Ende des Semesters vermieden und eine optimale Prüfungsvorbereitung gewährleistet. Sehr kleine Seminargruppen von maximal 16 bis 20 Studierenden, die individuelle Beratung in allen Fragen rund ums Studium und die optimale technische Ausstattung (inklusive MacBook Pro) bieten beste Voraussetzungen für das erfolgreiche Design Studium.

Pressekontakt:
Janina Schütz
Marketing / Öffentlichkeitsarbeit
Europäische Medien- und Business-Akademie
Osterfeldstraße 12-14 – 22529 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 / 46 00 947 – 15
Fax: +49 (0)40 / 46 00 947 – 19
Email: schuetz@emba-medienakademie.de
www.emba-medienakademie.de

Pressekontakt:
Doris Papenbroock
MMK Good Relations Group
Tel: +49 (0)40 / 31 80 41 53
Fax: +49 (0)40 / 31 80 41 99
Email: doris_papenbroock@mmk-pr.de
www.mmk-pr.de

EMBA Düsseldorf schafft 72 neue Studienplätze

Private Hochschule ist optimal auf den doppelten Abiturjahrgang vorbereitet

Düsseldorf, Oktober 2013 – In der Europäischen Medien- und Business-Akademie (EMBA) herrscht trotz Semesterferien Hochbetrieb. Denn der Düsseldorfer Campus im „Colorium“ im Medienhafen wird um eine weitere Etage erweitert. Ab dem Wintersemester 2013/2014 stehen dann 72 neue Studienplätze zur Verfügung. „Mit der Erweiterung ist die EMBA bestens auf den doppelten Abiturjahrgang in NRW und die stark ansteigende Zahl der Studenten vorbereitet“, unterstreicht Geschäftsführer Thomas Dittrich das neue Investment. Trockenbauer, Elektriker, EDV- und Klimatechniker arbeiten auf Hochtouren, damit der Ergänzungsbau in der ersten Etage pünktlich im Oktober bezugsfertig ist.

Das kommende Wintersemester wird in Nordrhein-Westfalen alle bisherigen Erstsemester-Rekorde brechen. Um knapp 21 Prozent, so die aktuellen Prognosen, wird die Zahl der Studienanfänger aufgrund des diesjährigen doppelten Abiturjahrgangs im bevölkerungsreichsten Bundesland steigen. Mit dann 630.000 Studierenden in NRW platzen die dortigen Universitäten und Hochschulen aus allen Nähten – Rekord-Niveau! Inzwischen sind nicht mehr nur überfüllte Hörsäle oder Seminarräume das Haupt-Problem: Das Nadelöhr für alle Erstsemester heißt „Numerus Clausus“. Für viele Studiengänge gibt es inzwischen erhebliche Zulassungsbeschränkungen. Zahlreiche Abiturienten werden also keine Zusage für ihren Wunsch-Studiengang erhalten können.

Ein Problem, das an der EMBA so nicht existiert – hier gibt es keinen Numerus Clausus. Wer eine erfolgreiche Karriere in den Wachstumsbranchen Medien, Marketing und Tourismus anstrebt, ist hier genau richtig. Denn die EMBA bietet ein sehr praxisnahes Studium mit Perspektive. Das dreistufige Bewerbungsverfahren ist unabhängig von der Abiturnote. Es beinhaltet eine schriftliche Bewerbung, einen zweistündigen Eignungstest sowie ein persönliches Gespräch. Freie Studienplätze zum Wintersemester gibt es in Düsseldorf vor allem in der neuen Kreativ-Studienrichtung Digital Design sowie in dem Marketing Studium Marketing, Marken und Medien.

Die EMBA Düsseldorf wurde im Jahr 2011 eröffnet. Da die Zahl der Studierenden im architektonisch preisgekrönten Gebäude des Medienhafens stetig zunimmt, wurde bereits nach einem Jahr die erste Ausbaustufe umgesetzt. Jetzt wird nochmals erweitert. „Insgesamt wird der Campus in Düsseldorf nach dem erneuten Ausbau über drei Etagen auf ca. 1.650 Quadratmetern über knapp 230 technisch hochmodern ausgestattete Studienplätze, zahlreiche Seminar- und Gruppenräume und mehrere Aufenthaltszonen verfügen“, sagt EMBA-Geschäftsführer Thomas Dittrich. Und ist damit perfekt auf die steigende Zahl der Studierenden vorbereitet.

In den nächsten Wochen entstehen auf der ersten Etage sieben weitere attraktiv gestaltete Seminar-, Gruppen- und Büroräume. Dem EMBA-Standard entsprechend werden alle Seminarräume mit modernster Präsentations- und Netzwerktechnik für ein optimales Studium ausgestattet. Jeder Studienplatz verfügt zudem über einen eigenen Internet-Anschluss sowie eine eigene Stromversorgung.

Zum Konzept der EMBA gehören kleine Studiengruppen von maximal 16 bis 20 Studierenden. „So können wir die individuelle und persönliche Betreuung der Studierenden während der gesamten Studienzeit sicherstellen“, sagt Thomas Dittrich. Im Rahmen der zweiten Ausbaustufe am Standort Düsseldorf entsteht auch ein Audimax mit Platz für 120 Personen. Dies bietet die Möglichkeit für Gastvorträge oder andere EMBA-Veranstaltungen.

Studierende an der EMBA verbinden die Vorteile eines privaten Studiums mit dem Privileg des Studienabschlusses einer staatlichen Hochschule. Das Studium zeichnet sich durch eine intensive Betreuung von branchenerfahrenen Dozenten und Gastdozenten, mehrwöchige Praxisphasen und diverse kostenlose Zusatzangebote wie beispielsweise ein MacBook Pro, Soft Skill-Seminare, Sprachkurse oder auch Networking-Aktivitäten aus.

Weitere Informationen unter: www.emba-medienakademie.de

Pressekontakt:
Janina Schütz
Marketing / Öffentlichkeitsarbeit
Europäische Medien- und Business-Akademie
Osterfeldstraße 12-14 – 22529 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 / 46 00 947 – 15
Fax: +49 (0)40 / 46 00 947 – 19
Email: schuetz@emba-medienakademie.de
www.emba-medienakademie.de

Doris Papenbroock
MMK Good Relations Group
Tel: +49 (0)40 / 31 80 41 53
Fax: +49 (0)40 / 31 80 41 99
Email: doris_papenbroock@mmk-pr.de
www.mmk-pr.de

Messehinweis: 7. Job- und Karrieremesse „Gesundheit als Beruf“ am 14./15. März 2014 in Berlin

Fr, 14./Sa, 15.03.2014, 9-17 Uhr (Sa 9-15 Uhr), Messe-Ort: Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin, Eintritt frei

 

Die Messe zeigt konkrete Stellenangebote und Qualifizierungsmöglichkeiten der Gesundheitswirtschaft in Berlin-Brandenburg. Die Besucher erhalten umfassende Infos zu Jobs, Praktika, Studium, Finanzierungsangeboten, Aus-, Fort- und Weiterbildungen in der Gesundheitsbranche. Auf der „Gesundheit als Beruf“ sind zahlreiche Branchenvertreter – Unternehmen und Einrichtungen aus den Bereichen Pharmazie, Pflege, Medizin, Management, Diagnostik, Technik-, Ingenieur- und Naturwissenschaften.

 

Neu ist das Thema „Life Science“ auf der Messe, besonders für Studierende und Absolventen entsprechender Studiengänge geeignet. Die hier ausstellenden Unternehmen und Hochschulen suchen qualifizierte, engagierte Mitarbeiter und geben Einblicke ihrer Arbeit in den spannenden Formaten „Human touch“ und „Life Science talk“.

 

Besucher aller Qualifikationen sind angesprochen – so Fachkräfte, Akademiker, Professionals, Quer- und Wiedereinsteiger, Berufseinsteiger, Schulabgänger, Studierende. Auch Eltern und Lehrkräfte finden Tipps zur Berufsbegleitung. Eine Stellenbörse, Bewerber-Coachings und ein Programm aus Vorträgen, Workshops und Talks runden beide Messetage ab.

 

Veranstaltet wird die Messe von der Industrie- und Handelskammer Berlin, dem Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg / HealthCapital und der Urania Berlin.

Alle Informationen auch unter www.gesundheit-als-beruf.de

 

So erreichen Sie den Messeort in Berlin:

Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin

U-Bahn: U1, U2, U12, U15 (Wittenbergplatz), U4 (Nollendorfplatz)

Buslinien: M19, M29, M46, M85, 187

Position auf dem Stadtplan

Veröffentlicht unter Events