Summer School 2012 „Mobilität der Zukunft“ ein Erfolg!

 

Studenten aus aller Welt testeten die Elektro-Mobilität

38 Studierende aus 4 Länder erlebten mit der BiTS Iserlohn Deutschland als Innovationsstandort für nachhaltige Mobilität

Vom 23. Juli bis 10 August 2012 veranstaltete die BiTS die vierte Internationale Summer School. Nachhaltige Mobilität war wieder ein Themenschwerpunkt in diesem Jahr, zu dem 27 Studierende aus 4 Ländern kamen, um Lösungsansätze für grüne Technologien und Automotive Management kennen zu lernen. In der „Autostadt“ in Wolfsburg erhielten die Teilnehmer einen Einblick in die Welt der Automarken. In Hamburg wurde das Mobilitätskonzept „Car to go“ präsentiert und in Iserlohn stellte der ADAC aktuelle Innovationen der Fahrzeugsicherheit und alternativer Antriebe vor.

Hier hatten die Studenten aus Mexiko, Chile und Italien die Möglichkeit, mit einem Elektrofahrzeug zu fahren. Da selbstverständlich alle Studierenden über neue Generationen der Mobiltelefone, sog. Smartphones, verfügen, waren sie vom anschließenden Geschäftsmodell-Wettbewerb zur Zukunftsmobilität begeistert: Hier mussten die Studierenden neue Ideen für Mobilitäts-Dienstleistungen entwickeln. Es ging um die Frage, wie man Mobilität durch die eine Vernetzung der Fahrzeuge mit der Umwelt und anderen Verkehrsträgern in Zukunft attraktiver, sicherer und umweltfreundlicher gestalten kann. Die Ergebnisse waren sehr innovativ. Gewonnen hat ein Team mit Studierenden aus Mexiko. Sie lieferten viele kreative Lösungen, die realistisch umzusetzen sind. Juli bis 10 August 2012 veranstaltete die BiTS die vierte Internationale Summer School. Nachhaltige Mobilität war wieder ein Themenschwerpunkt in diesem Jahr, zu dem 27 Studierende aus 4 Ländern kamen, um Lösungsansätze für grüne Technologien und Automotive Management kennen zu lernen. In der „Autostadt“ in Wolfsburg erhielten die Teilnehmer einen Einblick in die Welt der Automarken. In Hamburg wurde das Mobilitätskonzept „Car to go“ präsentiert und in Iserlohn stellte der ADAC aktuelle Innovationen der Fahrzeugsicherheit und alternativer Antriebe vor.

Studierende, die sich für Innovationsmanagement interessieren, finden dies im Studiengang „Business & Technology Management“ unter: www.bits-hochschule.de/zukunftsmobilitaet und www.bits-hochschule.de/butm

Pressekontakt: Christoph Neumann, BiTS – Private Hochschule, Reiterweg 26b, 58636 Iserlohn

Tel. 02371 776315 – Fax. 02371 776527 – E-Mail: christoph.neumann@bits-iserlohn.de

StudyWorld 2012: Studium und Praktikum international

Berlin. Am 11. und 12. Mai bietet die StudyWorld 2012 einen Überblick zu Studienmöglichkeiten in 25 Ländern. Abiturienten, Studierende und Absolventen auf der Suche nach dem passenden Bachelor- oder Masterstudiengang, einem Auslandssemester oder einem internationalen Praktikumsplatz können sich bei 170 Ausstellern im persönlichen Gespräch informieren. Die internationale Hochschulmesse findet im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin-Mitte statt.

Studienberater und Karrierecoaches beantworten im begleitenden Vortragsprogramm in über 70 Präsentationen individuell Fragen zu Studium, Berufseinstieg und Karriere im In- und Ausland: Welche Fördermöglichkeiten gibt es für einen Studienaufenthalt im Ausland? Wie bewerbe ich mich für ein Auslandspraktikum? Welche Master-Studiengänge gibt es?

Zu den Ausstellern zählen Hochschulen aus dem In- und Ausland, Förderinstitutionen, Studieninformationsdienste, Praktikumsvermittler und Austauschorganisationen. Es präsentieren sich unter anderem der Deutsche Akademische Austauschdienst, die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die University of San Francisco, USA.

Weitere Infos unter www.studyworld2012.com

Studentenrabatte zur Reduzierung der Lebenshaltungskosten nutzen

Die Lebenshaltungskosten steigen und steigen und machen damit vor allem Studenten zu schaffen, da diese ja in der Regel kein festes eigenes Einkommen haben. Auch die Zeit für einen Nebenjob ist aufgrund eines Vollzeitstudiums stark eingeschränkt oder führt zu einer Verlängerung der Studienzeit, was wiederum die Kosten eines weiteren Semesters nach sich zieht. Aktuell liegen die Lebenshaltungskosten eines Studenten laut der 18. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks bei durchschnittlich 739€ im Monat.

Natürlich gibt es regionale Unterschiede und vor allem in den neuen Bundesländern liegen die durchschnittlichen Kosten niedriger (alte Länder: 644€ im Monat, neue Länder: 759€ im Monat). Aber auch in Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohner liegen die Kosten höher als in kleiner Städten.

Die Konsequenz: Man muss im Alltag auf sein Geld achten. Glücklicherweise haben mittlerweile viele Unternehmen diesen Umstand erkannt und bieten deshalb spezielle Studentenrabatte und Studentenangebote an.

In vielen Fällen ist somit eine Reduzierung der laufenden Kosten möglich. Vor allem in der Technik- und Kommunikationsbranche haben sich Studentenrabatte durchgesetzt. So bieten unter anderem Apple, HP und Sony Studentenrabatte an. Doch auch bei Telefon-, Internet- und Handytarifen lässt sich eine Menge Geld sparen. Unter anderem bieten hier Vodafone, O2 und T-Mobile viele Tarife für Studenten an.

Für alle aktuellen Studenten und Studieninteressierten lohnt sich also eine Recherche nach Studentenangeboten in allen Lebenslagen. Es lassen sich so ca. 15-20 Prozent der laufenden Kosten bei Telefon, Internet oder Handy einsparen. Dieses Geld kann man grade als Student sehr gut an anderer Stelle nutzen. Einen sehr guten Überblick über Studentenrabatte und Studentenangebote bietet SparCampus.de. Dort werden viele Angebote für Studenten vorgestellt und aktuell gehalten.

Quelle:
Kurzfassung18SE.pdf

Autor: Clemens Matuschek von Sparcampus.de

Facebook automatische Gesichtserkennung

Nun ist es auch in Deutschland soweit – Facebook hat die automatische Gesichtserkennung gestartet.

Was im ersten Moment absurd klingt ist in der US Version von Facebook schon seit Ende 2010 gängige Praxis.

Im Detail funktioniert die Funktion wie folgt:

Lädt ein User ein Foto auf Facebook hoch gleicht die Funktion die Gesichter mit Bekannten und befreundeten Personen ab und schlägt diese automatisch für eine Verlinkung vor.

Im 1. Schritt also „noch relativ“ harmlos, da nur Personen vorgeschlagen werden mit denen man befreundet ist.

Denkt man einen Schritt weiter könnte Facebook so jedoch auf allen Bildern Personen markieren, die bisher noch nicht markiert sind.

Sicherlich zum leidtragen aller Bewerber mit Partyfotos, bzw. Fotos die eigentlich nicht markiert werden sollen.

Wie man die Funktion abschaltet? Weiterlesen

Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhrgebiet

Am 05. und 06. Oktober 2011 jeweils in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr findet die Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhrgebiet „was geht?“ im RuhrCongress Bochum statt. Mehr als 100 Aussteller bieten den jährlich rund 14.000 Besuchern Informationen zur Berufswahlorientierung und vieles mehr. Themenschwerpunkte sind in diesem Jahr Gesundheits- und Pflegeberufe sowie duale Studiengänge (Ausbildung + Studium) einschließlich Verbundstudium, an denen sich das Rahmenprogramm orientiert. Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es direkt bei Jugendamt der Stadt Bochum von Frau Kortendieck, Tel.: 0234/910-5175 oder im Internet unter www.bbm-was-geht.de

Facebook XSS-Attacke „WOW Jetzt kannst du sehen …“

English Version

Da viele unserer Leser auch bei Facebook aktiv sind anbei ein „nicht“ themenrelevanter Beitrag rund um die aktuelle XSS-Attacke auf Facebook.

Seit Tagen erhalten wir massenhaft Anfragen über Facebook mit dem Hinweis:

„WOW Jetzt kannst du sehen wer sich dein Profil ansieht!“ Weiterlesen

Bildunghoch2

Bildunghoch2 – die Messe für die eigene Zukunft Weiterbildungsangebote für Karriere und Persönlichkeit

Am 18. und 19. März 2011 findet im Frankfurter Römer die Bildunghoch2 statt. Bildunghoch2, die Messe für allgemeine, berufliche, politische und wissenschaftliche Weiterbildung hat sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Standortfaktor entwickelt. Attraktive Aussteller aus ganz Deutschland wie Berlitz, die Deutsche Angestellten Akademie oder FOM Hochschule für Ökonomie und Management präsentieren ihre Bildungsangebote. Der Eintritt ist für Besucher kostenfrei. Wer sich in der heutigen Arbeitswelt behaupten möchte, kann sich auf seinem einmal erworbenen Wissen nicht ausruhen. Immer schneller aufeinanderfolgende Veränderungen erfordern Fachwissen in den verschiedensten Bereichen. Doch mit den notwendigen Weiterbildungsmöglichkeiten steigt auch die Anzahl der Weiterbildungsanbieter.

Wie finde ich die passende Weiterbildung für mich? Was gibt es überhaupt für Angebote? Welche Anbieter sind seriös? Wie ist Weiterbildung finanzierbar? Um Weiterbildungsinteressierten und Personalfachleuten die Gelegenheit zu geben, sich diese Fragen zu beantworten und Möglichkeiten auszuloten, wurde vor drei Jahren von der Frankfurter Firma Sigma Studio K.-J. Schlotte die Messe Bildunghoch2 ins Leben gerufen.

Die Schirmherren der Messe Netzwerk WissWeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main und Weiterbildung Hessen e.V. stehen für anspruchsvolle und hochwertige Angebote. Für das Rundum-Informationsangebot sorgt auch das umfangreiche Rahmenprogramm, das während der Bildunghoch2 geboten wird: Beim ersten Eindruck hat man keine zweite Chance – lernen Sie alles über die richtigen Bewerbungsstrategien. Karriere ohne Studium – welche Möglichkeiten habe ich? Für diese allgemeineren Themen bis hin zu Fachvorträgen kann man sich bereits im Vorfeld online unter www.bildunghoch2.de anmelden. Hier finden sich auch alle weiteren wichtigen Messeinfos. „Ich lerne noch“ konstatierte einst Michelangelo. Und Sie? Bildunghoch2 am Freitag, den 18. und Samstag, den 19. März 2011 Öffnungszeiten: Freitag von 14.00 bis 18.00 Uhr Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr Veranstaltungsort: Römerhalle und Schwanenhalle im Frankfurter Römer, Frankfurt am Main Der Eintritt ist frei!

Pressekontakt:

Sigma Studio K.-J. Schlotte

Ansprechpartner: Anna Scherbening,

 M.A.

Untermainkai 83 60329 Frankfurt am Main

 Tel.: 069 242945-11

scherbening@schlotte-partner.de

Neue Studentenjobbörse online

Seit 10.03.2011 ist die Studentenjobbörse von fh-studiengang.de online und bietet Arbeitgebern die Möglichkeit ein direktes Bewerberecruiting über fh-studiengang.de/jobs/ zu betreiben.

fh-studiengang.de bietet angehenden Studenten eine Vielzahl von Informationen zur persönlichen Studienwahl. Die Studentenjobbörse soll es angehenden Studenten ermöglichen sich direkt bei der Studienwahl für Studentenjobs und Praktikumsstellen, sowie einem dualem Studium als Kombination von Ausbildung und Studium in Ihrer Nöhe zu bewerben.

Neben fh-studiengang.de werden alle Stellenanzeigen parallel auf 25 weiteren Bildungswebseiten geschaltet, mit täglich über 12.500 Besuchern, so dass eine optimale Verteilung der Stellenanzeigen im Zielgruppenumfeld gewährleistet ist.

Kostenlose Stellenanzeigen schalten:

Für Arbeit ist die Schaltung von Stellenanzeigen bis 31.03.2011 komplett kostenlos. Alle Anmeldung im März werden mit einem Guthaben zur Schaltung von 100 Stellenanzeigen vergütet, weche dauerhaft auch über den Aktionszeitraum genutzt werden können.

Stellenanzeigen jeglicher Art haben eine Gültigkeitsdauer von 1 Jahr.

Anmeldung für Jobsuchende

Anmeldung für Arbeitgeber

Interaktive Hochschulkarte auf Bachelorstudium.de

Seit 10.03.2011 ist die 1. Betaversion der interaktiven Hochschulkarte auf Bachelorstudium.de verfügbar.

Interessenten können fortan bequem mittels Google-Maps Hochschule in Ihrer Umgebung suchen und im Porträt Detailinformationen der Hochschule erhalten.

In der Beta enthalten sind zudem 150 Hochschulporträts mit Detailinformationen zu Hochschulen.

Zu finden ist die interaktive Hochschulkarte auf: http://www.bachelorstudium.de/hochschulen/index.html

Das Versionsupdate 1.1 welches voraussichtlich am 04.04.2011 erscheint sieht zudem folgende Updates vor:

– weitere Hochschulporträts

– Darstellung von Studienzentren bundesweit aktiver Hochschulen

– Möglichkeit der kostenfreien Verwendung auf externen Webseiten

Pressekontakt:

Dennis Möß

info@bachelorstudium.de

Neues Informationsportal für Bachelorstudenten

Bachelorstudenten können bei der Wahl eines Studiums aus einer riesigen Vielfalt von Hochschulen und Studienangeboten wählen, da nahezu jede Hochschule und eine Vielzahl von Studienangeboten für ein Erststudium mit Abschluss zum Bachelor in Frage kommt.
 
Die Aufgabe von Bachelorstudium.de ist es daher angehenden Bachelorstudenten so viele Informationen wie möglich zur Verfügung zu stellen.
 
Ab Mitte März 2011 finden angehende Bachelorstudenten auf Bachelorstudium.de daher u.a. folgende Informationen:
 – Informationen rund um Studienangebote mit Abschluss zum Bachelor
– Informationen zu Hochschulen und akademischen Bildungseinrichtungen
– Leitfäden und Checklisten zu diversen studentischen Themen
 
Aktuell befindet sich Bachelorstudium.de noch in der Fertigstellung, demnach werden die aktuellen Inhalte noch sehr stark ergänzt.
 
Im Rahmen dieses Ausbaus werden ab Mitte März nahezu allen Hochschulen/Fachhochschulen in Deutschland mit einem eigenen Hochschulporträt versehen.
 
Mit Hilfe einer interaktiven Landkarte können angehende Studenten dann direkt Informationen zu Hochschulen und Anbietern in der Nähe erhalten.
 
Im weiteren Verlauf ist zudem eine starke Vergrößerung des Bereichs der Bachelorstudiengänge geplant, in dessen Verlauf es gilt rund 3.500 Bachelorstudiengänge in Deutschland nicht nur aufzulisten sondern auch adäquat zu beschreiben.