Neue Profis für die PR-Branche

Münster, 30. März 2011

Absolventen der com+plus-Akademie haben am Freitag (25. März 2011) die Prüfung zum Kommunikationsmanager am Zentrum für Angewandte Kommunikation (ZAK) in Münster erfolgreich bestanden.

Matthias Andritzky und Isabella Tonn sind zwei der Absolventen des Fernstudiengangs Kommunikationsmanagement/PR an der com+plus-Akademie in Münster. Während des Fernstudiums lernten sie von den theoretischen Grundlagen bis zur vollständigen Planung einer PR-Konzeption alle wichtigen Bereiche der PR kennen.

So waren die beiden bestens gerüstet für die mündliche ZAK-Prüfung. Los ging es mit der Erarbeitung einer Adhoc-Konzeption, die sie vor den kritischen Augen der Prüfungskommission präsentieren mussten. Ihr theoretisches Wissen galt es anschließend bei einer 40-minütigen Wissensprüfung zur PR- und Kommunikationstheorie unter Beweis zu stellen. Beide Prüfungsteile meisterten die Absolventen mit Bravour und sind nun frisch gebackene Kommunikationsmanager.

Vor der mündlichen Prüfung, wurde ihr Können bereits bei der Abschlussarbeit, ein eigenes erarbeitetes Kommunikationskonzept, auf die Probe gestellt. Dieses musste innerhalb von drei Monaten verfasst werden – keine leichte Aufgabe, wenn man nebenbei auch noch seinem „normalen“ Job nachkommen muss. Nun haben es die Absolventen aber geschafft: Die PR-Branche sollte sich warm anziehen, denn die neuen PR-Profis stehen in den Startlöchern.

Das ZAK ist ein Verein, der von Mitgliedern des Instituts für Kommunikationswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität gegründet wurde. Vorsitzender der Prüfungskommission ist Prof. Dr. Joachim Westerbarkey. Seit Mai 2010 verleiht das ZAK nach erfolgreicher Abschlussprüfung den Titel „Kommunikationsmanager/in“.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Sara Haxter

com+plus GmbH
Akademie für Kommunikationsmanagement
Hammer Str. 39, 48153 Münster
Telefon: 0251-2007-9273, Fax: 0251-1627-184
E-Mail: s.haxter@complus-muenster.de
www.complus-muenster.de

Die com+plus-Akademie für Kommunikationsmanagement ist eines der führenden Ausbildungsinstitute für die Kommunikationsbranche mit Hauptsitz in Münster/Westfalen. Das Unternehmen hat sich auf die effiziente, berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung von Kommunikations-Experten spezialisiert. Schwerpunkt ist ein Fernstudium Kommunikationsamanagement/PR, das in 12 Monaten (Mindeststudienzeit sind sechs Monate) absolviert werden kann. Der Fernstudiengang von com+plus ist von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zugelassen (ZFU) und durch die Prüfungsstelle (PZOK) der DPRG, der GPRA und des Bundesverbandes deutscher Pressesprecher zertifiziert. Ein Einstieg in das Studium ist jederzeit möglich.

Studium im Gesundheitsbereich – auch per Fernstudium

Das anbieterunabhängige Portal Fernstudium-Infos.de gibt Überblick über Weiterbildungsangebote

Köln, Dezember 2010. Demographischer Wandel und Kosteneinsparungen – das Gesundheitswesen ist im Umbruch. „Wer sich bedarfsorientiert weiterbildet, kann bei der Jobsuche in Medizin und Pflege profitieren“, sagt Markus Jung, Inhaber des anbieterunabhängigen Portals Fernstudium-Infos.de. Unter http://gesundheit.fernstudium-infos.de/ gibt Jung einen Überblick über Weiterbildungsmöglichkeiten im Gesundheitsbereich und verlinkt zu Forums-Beiträgen, in denen Fernlerner über Angebote zu Gesundheitsthemen diskutieren. Weiterlesen

Fernstudium-Infos.de aktuell – Ausgabe 115

Fernstudium-Infos.de aktuell

Liebe Fernstudium-Interessierte,

herzlich willkommen zur neuen Ausgabe von Fernstudium-Infos.de aktuell mit einem Überblick über die Fernstudium-News der letzten beiden Wochen. Ein Auszug steht auch als Podcast zur Verfügung.

Aufruf: Trendstudie zum Fernstudium – jetzt mitmachen!

Master in Deutschland nach Bachelor ohne Abi an der Open University?
Bei Fernstudium-Infos.de wird darüber diskutiert, ob es in Deutschland problemlos möglich ist, ein Master-Studium aufzunehmen, wenn man an der britischen Open University ohne vorhergehendes Abitur ein Bachelor-Fernstudium absolviert hat. (Fernstudium-Infos.de)

W3L mit Umsatzrekord in 2009
Die W3L GmbH, Gesellschaft hinter der W3L Akademie, die den Online-Fernstudiengang Web- und Medieninformatik anbietet, hat im letzten Jahr den Umsatz um 48 Prozent steigern können und erstmalig eine Dividende an die Gesellschafter ausgeschüttet. (Fernstudium-Presse.de)

Open University setzt im MBA Fernstudium auf Kreativitätstraining
Gleich zu Beginn des Fernstudiums an der Open University Business School werden die MBA Fernstudenten mit verschiedenen Kreativitätstechniken vertraut gemacht, um diese auch schnell im Unternehmen einsetzen zu können. (Fernstudium-Presse.de)

Das Weihnachtsloch im Fernstudium
Alicia geht in ihrem Blog unter der Überschrift “Weihnachts-Hoch, Fernstudium-Tief?” sehr schön auf das alljährliche Phänomen ein, dass im Dezember das Interesse am Thema Weiterbildung und Fernstudium stark sinkt – um dann im Januar aufgrund vieler guter Vorsätze wieder sprunghaft anzusteigen. (Blog Fernstudium WiWi)

Weiterlesen

Mit einem Managementstudium im Gesundheitswesen punkten – nächste Informationsveranstaltung der Steinbeis Business Academy in Berlin

Berlin:  Am 25.11.10 startet am neuen Studienzentrum der Steinbeis-Hochschule in Berlin-Buch eine neue Studiengruppe mit einem Bachelor of Arts in Business Adminstraiton – Management im Gesundheits- und Sozialwesen. Für Studieninteressierte findet am 30.11.10 eine weitere Informationsver-anstaltung mit Informationen zum Studiengang, Zulassungsvoraussetzungen und Kosten in der Steinbeis-Hochschule Berlin statt.

Die Aufgaben im Gesundheits- und Sozialwesen werden zunehmend komplexer. Dementsprechend werden zunehmend gut ausgebildete Mitarbeiter gesucht. Nicht allein Spezialwissen auf dem jeweiligen Fachgebiet ist ein entscheidendes Kriterium. Wer sich zukünftig durchsetzen will, muss auch im Gesundheits- und Sozialwesen mit Zahlen und Kalkulationen umgehen können. Beratungs- und Führungsqualitäten sind dabei ebenso gefragt, wie Kenntnisse im Bereich Marketing, Recht und Organisationsmanagement. Der Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration – Gesundheits- und Sozialmanagement qualifiziert die Studenten für leitende Aufgaben in den unterschiedlichen Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens. Er wird von der Steinbeis Business Academy (SBA), dem größten Institutsverbund der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) angeboten.

Die nächste Studiengruppe startet am 25.11.2010 mit dem Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement am Studienstandort der SHB in Berlin-Buch, der Akademie der Gesundheit Berlin-Brandenburg. Im Mai 2011 wird an der Steinbeis-Hochschule eine weitere Gruppe mit einem Studium starten.

Das Studium dauert 36 Monate. Es wendet sich an interessierte Fachkräfte aus dem gesamten Spektrum des Gesundheits- und Sozialwesens (Kliniken, Alten- und Pflegeheime, ambu-lante Versorgungseinrichtungen, Rettungsdienste, Kindergärten, Arztpraxen etc.). Zentraler Bestandteil des Studiums ist ein reales Projekt im Unternehmen, das die Studenten bearbeiten und dokumentieren. Das Steinbeiseigene Konzept des Projekt-Kompetenz-Studiums beinhaltet das Ineinandergreifen von Theorie und Praxis und sichert den Transfer in die be-rufliche Praxis. Neben Präsenzseminaren, die in der Regel alle 4-6 Wochen stattfinden, gehört auch eine 5-7 -tägige Studienreise ins europäische Ausland zum Programm. Neben den Pflichtseminaren des Studiums stehen den Studierenden auch Fachseminare zu fachorientierten Themen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen, sowie zu aktuellen Themen aus dem Bereich Management offen.
Um zum Studium zugelassen zu werden ist nicht zwingend ein Abitur oder die FH-Reife nachzuweisen. Auch Bewerber mit Mittlerer Reife, abgeschlossener Berufsausbildung und mindesten 4 Jahren Berufspraxis können zugelassen werden. Neben Englischkenntnissen ist ein Projektgeber nachzuweisen. Die Studiengebühren liegen bei monatlich 289,00 Euro, zuzüglich einer einmaligen Einschreibegebühr von 540,00 Euro.

Die Informationsveranstaltung findet am 30.11.10 um 18:00 Uhr im Steinbeis-Haus in Berlin-Friedrichshain statt. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.
Steinbeis Business Academy
Büro Berlin
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
Tel: +49 (030) 48812 466/466
E-Mail: berlin@shb-sba.de
www.steinbeis-academy.de

Fernstudium-Infos.de aktuell – Ausgabe 113

Nachfolgend ein Überblick über die Fernstudium-News der letzten beiden Wochen.

HFH und DNGfK kooperieren
Fernstudium-Infos.de: Am Donnerstag, den 28. Oktober 2010, unterzeichneten der Vorsitzende des Deutschen Netzes Gesundheitsfördernder Krankenhäuser (DNGfK), Prof. Dr. Klaus Hüllemann und der Präsident der HFH · Hamburger Fern-Hochschule, Prof. Dr. Peter François, eine Kooperationsvereinbarung. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Vernetzung von Studium und anwendungsbezogener Forschung zu fördern und die Verbindung von Wissenschaft und Praxis durch berufsbegleitende, wissenschaftsbasierte Aus- und Weiterbildung zu stärken.

Bergische Akademie wartet ZFU-Zulassung ab
Fernstudium-Infos.de: Die Bergische Akademie hatte darüber informiert, dass sie am 2. November ihren Betrieb aufnehmen wollte. Nun wurde mitgeteilt, dass sich der Start voraussichtlich bis zum späten Frühjahr 2011 verzögern werde, da die Lehrgänge zunächst durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen werden sollen.

Comeback der Fernstudium Rundschau
fernstudium.biz: Nach einer „kreativen Pause“ ist die Fernstudium Rundschau nun wieder voll da und tut das, was eine Rundschau tun sollte – in die Runde schauen um zu sehen, was es Neues gibt – im Fall der Fernstudium Rundschau natürlich zum Thema Fernstudium. Hinweis: Die Fernstudium Rundschau ist ebenso wie „Fernstudium-Infos.de aktuell“ ein Angebot von Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

Ist ein Fernstudium oder Fernlehrgang eine Betriebsausgabe?
frag-einen-anwalt.de: Eine Steuerberaterin hat auf die Frage geantwortet, ob eine Weiterbildung per Fernunterricht bei Selbstständigen als Betriebsausgabe verbucht werden kann. Kurzfassung: Ja, wenn sie der Weiterbildung im aktuellen Beruf dient.

Weiterlesen

Eigene Webseite für den Bachelor angewandte / technische Informatik

Informationen rund um den berufsbegleitenden Studiengang Bachelor angewandte Informatik von der Wilhelm Büchner Hochschule finden alle Interessenten nun auf der Webseite

www.bachelor-angewandte-informatik.de angeboten wird der Studiengang in zwei Studienvertiefungen Wirtschaftsinformatik / Medieninformatik.

Für den Bachelor technische Informatik mit Spezialisierung auf Automatisierungstechnik und Kommunikationstechnik finden Interessenten alle Infos nun auf www.bachelor-technische-informatik.de

Deutscher Weiterbildungstag 2010: Tag der offenen Tür

Deutscher Weiterbildungstag 2010 auch in Pfungstadt bei Darmstadt

Am 24. September 2010 bieten die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) und die Wilhelm Büchner Hochschule einen Blick hinter die Kulissen. Anlässlich des bundesweiten Deutschen Weiterbildungs-tages 2010 informieren sie von 16:00 bis 20:00 Uhr am gemeinsamen Standort in Pfungstadt bei Darmstadt in der Ostendstraße 3 kostenlos zu Lernmethoden, Studienangebot und Abschlüssen. Möglichkeiten zur Anmeldung und weitere Informationen gibt es auf www.sgd.de und www.wb-fernstudium.de oder telefonisch unter den gebührenfreien Telefonnummern 0800-806 60 00 (SGD) sowie 0800-924 10 00 (Wilhelm Büchner Hochschule).

Fernlernen liegt im Trend. Viele Interessierte schätzen es jedoch, sich vor Beginn eines Fernlehrgangs oder Fernstudiums im persönlichen Gespräch beraten zu lassen. Aus diesem Grund öffnen SGD und Wilhelm Büchner Hochschule am Deutschen Weiterbildungstag am 24. September die Türen. Bei Hausführungen und Präsentationen sowie in unterschiedlichen „Themenräumen“ können sich die Besucherinnen und Besucher zum Ablauf und zu den Möglichkeiten eines Fernlehrgangs oder eines Fernstudiums informieren. Ausgehend von individuellen Weiterbildungsanliegen bietet sich Interessierten in persönlichen Gesprächen die Gelegenheit, sich zu den Lehrgängen der SGD in den Bereichen Schulabschlüsse, Allgemeinbildung, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik, Kreative Berufe und Hobby sowie Persönlichkeit und Gesundheit beraten zu lassen. Individuelle Beratung der Wilhelm Büchner Hochschule gibt es zu Bachelor- und Master-Studiengängen in den Fachrichtungen Informatik, Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement sowie zu akademischen Weiterbildungen.

Das Programm des Abends steht auf www.sgd.de sowie auf www.wb-fernstudium.de zum Download zur Verfügung. Dort finden Interessierte auch weitere Informationen zum Fernstudium.

Förderung fürs Fernstudium

Förderung in Weitebildung und Fernstudium.

Die Studiengemeinschaft Darmstadt bietet diverse Möglichkeiten der finanziellen Förderung von Weiterbildungs- und Fernstudienkursen.

Neben Fördermöglichkeiten durch die Bundesagentur für Arbeit mittels eines Bildungsschecks und Bildungsgutscheins erhalten z.B folgenden Personengruppen Rabatte auf Fernstudienkurse:

– ADAC Mitglieder

– BSW-BonusClub Mitglieder

– Mitglieder im Bertelsmann Club

– Arbeitslose

– Azubis

– Studenten

– Schwerbehinderte

Förderlinks:

Bildungsgutschein

Bildungsscheck NRW

Bildungsscheck Brandenburg

Bildungsscheck Rheinland Pfalz

Begabtenförderung

SGD Studienförderung

WeGebAU – Geringqualifizierte / ältere Mitarbeiter