Studium im Gesundheitsbereich – auch per Fernstudium

Das anbieterunabhängige Portal Fernstudium-Infos.de gibt Überblick über Weiterbildungsangebote

Köln, Dezember 2010. Demographischer Wandel und Kosteneinsparungen – das Gesundheitswesen ist im Umbruch. „Wer sich bedarfsorientiert weiterbildet, kann bei der Jobsuche in Medizin und Pflege profitieren“, sagt Markus Jung, Inhaber des anbieterunabhängigen Portals Fernstudium-Infos.de. Unter http://gesundheit.fernstudium-infos.de/ gibt Jung einen Überblick über Weiterbildungsmöglichkeiten im Gesundheitsbereich und verlinkt zu Forums-Beiträgen, in denen Fernlerner über Angebote zu Gesundheitsthemen diskutieren. Weiterlesen

Mit einem Managementstudium im Gesundheitswesen punkten – nächste Informationsveranstaltung der Steinbeis Business Academy in Berlin

Berlin:  Am 25.11.10 startet am neuen Studienzentrum der Steinbeis-Hochschule in Berlin-Buch eine neue Studiengruppe mit einem Bachelor of Arts in Business Adminstraiton – Management im Gesundheits- und Sozialwesen. Für Studieninteressierte findet am 30.11.10 eine weitere Informationsver-anstaltung mit Informationen zum Studiengang, Zulassungsvoraussetzungen und Kosten in der Steinbeis-Hochschule Berlin statt.

Die Aufgaben im Gesundheits- und Sozialwesen werden zunehmend komplexer. Dementsprechend werden zunehmend gut ausgebildete Mitarbeiter gesucht. Nicht allein Spezialwissen auf dem jeweiligen Fachgebiet ist ein entscheidendes Kriterium. Wer sich zukünftig durchsetzen will, muss auch im Gesundheits- und Sozialwesen mit Zahlen und Kalkulationen umgehen können. Beratungs- und Führungsqualitäten sind dabei ebenso gefragt, wie Kenntnisse im Bereich Marketing, Recht und Organisationsmanagement. Der Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration – Gesundheits- und Sozialmanagement qualifiziert die Studenten für leitende Aufgaben in den unterschiedlichen Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens. Er wird von der Steinbeis Business Academy (SBA), dem größten Institutsverbund der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) angeboten.

Die nächste Studiengruppe startet am 25.11.2010 mit dem Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement am Studienstandort der SHB in Berlin-Buch, der Akademie der Gesundheit Berlin-Brandenburg. Im Mai 2011 wird an der Steinbeis-Hochschule eine weitere Gruppe mit einem Studium starten.

Das Studium dauert 36 Monate. Es wendet sich an interessierte Fachkräfte aus dem gesamten Spektrum des Gesundheits- und Sozialwesens (Kliniken, Alten- und Pflegeheime, ambu-lante Versorgungseinrichtungen, Rettungsdienste, Kindergärten, Arztpraxen etc.). Zentraler Bestandteil des Studiums ist ein reales Projekt im Unternehmen, das die Studenten bearbeiten und dokumentieren. Das Steinbeiseigene Konzept des Projekt-Kompetenz-Studiums beinhaltet das Ineinandergreifen von Theorie und Praxis und sichert den Transfer in die be-rufliche Praxis. Neben Präsenzseminaren, die in der Regel alle 4-6 Wochen stattfinden, gehört auch eine 5-7 -tägige Studienreise ins europäische Ausland zum Programm. Neben den Pflichtseminaren des Studiums stehen den Studierenden auch Fachseminare zu fachorientierten Themen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen, sowie zu aktuellen Themen aus dem Bereich Management offen.
Um zum Studium zugelassen zu werden ist nicht zwingend ein Abitur oder die FH-Reife nachzuweisen. Auch Bewerber mit Mittlerer Reife, abgeschlossener Berufsausbildung und mindesten 4 Jahren Berufspraxis können zugelassen werden. Neben Englischkenntnissen ist ein Projektgeber nachzuweisen. Die Studiengebühren liegen bei monatlich 289,00 Euro, zuzüglich einer einmaligen Einschreibegebühr von 540,00 Euro.

Die Informationsveranstaltung findet am 30.11.10 um 18:00 Uhr im Steinbeis-Haus in Berlin-Friedrichshain statt. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.
Steinbeis Business Academy
Büro Berlin
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
Tel: +49 (030) 48812 466/466
E-Mail: berlin@shb-sba.de
www.steinbeis-academy.de