Deutsches Journalistenkolleg startet mit erstem Ausbildungslehrgang

Berlin, 26.7.2012
Das Deutsche Journalistenkolleg bildet ab 1. Oktober 2012 als private und verlagsunabhängige Journalistenschule in einem 18-monatigen Fernlehrgang Nachwuchsjournalistinnen und –-journalisten aus. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Das 2010 ursprünglich als Plattform für das fachspezifische Weiterbildungsangebot des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes (DFJV) gegründete Journalistenkolleg hat in enger Zusammenarbeit mit renommierten Professoren der Journalistik und Publizistik sowie Fachautoren sein Bildungskonzept weiterentwickelt. Das Deutsche Journalistenkolleg bietet nunmehr eine eigenständige, vollwertige journalistische Ausbildung an.

Der staatlich zugelassene Fernlehrgang vermittelt seinen Teilnehmern methodische und fachliche Kompetenzen in den Bereichen „Journalistische Arbeitstechniken“, einzelnen, individuell wählbaren Fachressorts, Mediengattungen und Genres sowie zu den Themen Existenzgründung und Marketing für freie Journalisten.

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf den journalistischen Arbeitstechniken. Neben den Pflichtkursen „Journalistisches Recherchieren“, „Journalistische Stilistik“ und „Presse- und Medienrecht“ bestehen in den genannteno.g. Kompetenzbereichen je nach Interessenschwerpunkt und angestrebtem spezifischen Berufsziel Wahlmöglichkeiten. Die Teilnehmer müssen mindestens zwölf12 Kurseinheiten, inklusive vier Praxiswerkstätten, belegen. Der Lehrgang schließt mit einem journalistischen Beitrag als Examensarbeit ab. Erfahrene Dozentinnen und Dozenten unterstützen die Lernprozesse der Teilnehmer durch konstruktives Feedback zu Prüfungskorrekturen und im Rahmen von OnlinesprechstundenOnlinekonferenzen.

Die zeitliche und örtliche Flexibilität ermöglicht es den Teilnehmenden die Ausbildung berufsbegleitend zu absolvieren. Der Lehrgang dauert 18 Monate. Er kann nach individuellem Lernerfolg verkürzt oder auf maximal 30 Monate kostenfrei verlängert werden.


Das Deutsche Journalistenkolleg ist Mitglied verschiedener nationaler und internationaler Fachorganisationen, etwa der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. (DGWF) und der Association for Education in Journalism and Mass Communication (AEJMC). Diese Zusammenarbeit nutzt das Deutsche Journalistenkolleg, um sich über die neuesten Entwicklungen in der Journalistenausbildung und der Didaktik auf dem Laufenden zu halten und den Fernlehrgang entsprechend weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen unter www.journalistenkolleg.de


Copyright Journalistenkolleg –

Quelle: http://www.journalistenkolleg.de/news//-/journal_content/56_INSTANCE_r5AD/10157/22864