Start des neu konzipierten berufsbegleitenden Masterstudiengangs „Public Management: IT Services and Application Management“ in Berlin

Fach- und Führungskräfte in IT-Service-Organisationen von öffentlichen Verwaltungen, öffentlichen Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen tragen mit ihrer Tätigkeit entscheidend zum Gesamterfolg der Organisation bei. Die Informationstechnologien entwickeln sich rasant weiter und IT-Verantwortliche benötigen zur Bewältigung aktueller und zukünftiger Herausforderungen neben technischen Kenntnissen und Fähigkeiten immer mehr Managementkompetenzen. Für diese Zielgruppe hat die Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht, ein Institut der staatlich anerkannten privaten Steinbeis-Hochschule Berlin, einen neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang konzipiert, der am 05. Mai 2011 startet. Bewerbungen werden bis zum 20. März 2011 entgegen genommen.

Im Mittelpunkt des Studiums stehen die ganzheitliche Betrachtung einer IT-Umgebung und die Gestaltung des Supports. Es erweitert die vorhandenen Fachkenntnisse und Berufserfahrungen der Studierenden um Managementinstrumente und -methoden sowie Führungskompetenzen, die auf die Ausübung leitender Funktionen ausgerichtet sind. Der Mehrwert des Studiums sowohl für den Studierenden als auch die Organisation besteht in der Bearbeitung eines Praxisprojektes aus dem Berufsalltag des Studierenden. Eine praxisrelevante Fragestellung wird mithilfe eines Mentors von der Hochschule wissenschaftlich bearbeitet und durch den Studierenden am Arbeitsplatz umgesetzt. Die Lehrbeauftragten sind ausgewählte Hochschulprofessoren und Spezialisten aus Behörden, Institutionen und Wirtschaftsunternehmen. Nach 24 Monaten erhalten die Studierenden den staatlich anerkannten Hochschulabschluss „Master of Arts“, der dem höheren Dienst zugeordnet ist und zur Promotion berechtigt.

Die wissenschaftliche Leiterin, Prof. Dr. Bärbel Held, charakterisiert das Studium: „Unsere Studierenden profitieren von kleinen Seminargruppen, Kommilitonen mit ähnlichem Berufshintergrund und Kontakten zu Dozenten aus Wirtschaft und Verwaltung. Da das Studium mit wenig Präsenztagen versehen und größtenteils in Eigenregie zu leisten ist, ist wenig Abwesenheit vom Arbeitsplatz erforderlich und flexible Lernzeiten werden ermöglicht.“

Nähere Informationen kann man über die Website www.aoev.de und bei der Studiengangsleiterin Ramona Groneberg telefonisch unter 030 / 814698-50 bzw. per E-Mail an ramona.groneberg@ stw.de erhalten.

Die Steinbeis-Hochschule (SHB) ist eine der größten staatlich ankerkannten privaten Hochschulen Deutschlands mit ca. 4.800 immatrikulierten Studierenden an über 100 Instituten. Seit 1998 bietet sie praxisorientierte Studiengänge mit den international anerkannten akademischen Graden Bachelor, Master sowie Promotion an. Das Studienangebot an der Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht umfasst verschiedene Studiengänge für die öffentliche Verwaltung, sowie für Pädagogen und rechtliche Betreuer.

Erfolgreiches Fernlernen in jeder Lebenssituation

Neuer Karriere-, Familien-, Sozial- und Finanzierungsservice macht die Fernlehrangebote der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) noch flexibler

Fernlernen findet meist berufs- oder familienbegleitend statt, oft trifft auch beides zu. Lernen mit Kind, neben einem anstrengenden Berufsalltag, bei drohender Arbeitslosigkeit oder bei plötzlicher Krankheit – so unterschiedlich die Lebenssituationen der Fernlerner sind, so individuell muss auch die Unterstützung für jeden Einzelnen sein. Die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) hält eine Reihe von zusätzlichen, attraktiven Services bereit, mit denen sie Sicherheit für flexibles und erfolgreiches Lernen bietet.

Wer sich für einen Fernlehrgang entscheidet, steckt sich berufliche oder private Ziele und überlegt genau, wie er das Lernen in den Alltag einbinden kann. „Für unsere Teilnehmer sind Aspekte wie die Organisation des Lernens neben Beruf und Familie, die Finanzierung des Lehrgangs, der persönliche Kontakt zum Fernlehrer oder die individuelle Steuerung des Lerntempos entscheidende Erfolgsfaktoren“, erklärt Andreas Vollmer, Leiter Studienprogramm und Services der Studiengemeinschaft Darmstadt. Um Teilnehmern noch mehr Flexibilität und Sicherheit zu geben, hat das Fernlehrinstitut seine bisherigen Serviceleistungen – unter anderem kostenloser Testmonat, Flexibilität hinsichtlich Startzeitpunkt, Ort und Zeit des Lernens, persönliche Betreuung sowie eine Betreuungsgarantie über die Regelstudienzeit hinaus – um folgende Punkte erweitert:

SGD-Familienservice
Für fernstudierende Eltern bietet die SGD ein spezielles Servicepaket, das vom Branchenverband Forum DistancE-Learning mit dem Studienpreis „Service das Jahres 2009“ ausgezeichnet wurde. Eltern können sich kostenlos von einer erfahrenen Psychologin telefonisch beraten lassen, wie sie das Fernlernen im Familienalltag am besten bewältigen. Die ebenfalls kostenlose Infobroschüre „SGD-Familienservice“ hält zudem viele praktische Tipps und Checklisten bereit. Ein Online-Programm für fernlernende Eltern sowie ein moderiertes „Eltern-Forum“ stehen auf waveLearn, dem interaktiven Online-Campus der SGD, zur Verfügung. In einer Kindertagesstätte in unmittelbarer Nachbarschaft zur SGD können Eltern ihre Kinder für die Zeit von Präsenzseminaren professionell betreuen lassen.

SGD-Karriereservice
Die Entscheidung für eine berufliche Qualifizierung ist oft mit dem Ziel eines Jobwechsels verbunden. Auf Wunsch hilft die SGD bei der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle: Dank einer Kooperation mit dem renommierten Personaldienstleister autovison erhalten die Lehrgangsteilnehmer über den Online-Campus waveLearn kostenlos Stellenangebote, die zu den neu erworbenen Fähigkeiten passen. Ebenfalls kostenlos stehen die Broschüre „Erfolgreich bewerben“ sowie SGD-Podcasts zu Themen aus der Berufswelt zur Verfügung. Auf Wunsch vermittelt die SGD kostenlose Bewerbungstrainings durch das Darmstädter Personalunternehmen adesta Personal Management Services.

SGD-Sozialservice
Mit flexiblen Rahmenbedingungen fördert die SGD das Fernlernen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten und sucht gemeinsam mit Teilnehmern nach individuellen Lösungen. Ist ein SGD-Fernlerner beispielsweise in finanziellen Schwierigkeiten oder wird arbeitslos, kann die zukünftige Zahlungsweise an die aktuelle Situation angepasst werden. Dies ist dann möglich, wenn bis dahin die Studiengebühren ordnungsgemäß bezahlt wurden. Bei beruflichen Veränderungen, Krankheit oder aus privaten Gründen ist eine Studienunterbrechung von bis zu sechs Monaten möglich. Teilnehmer, die von einem belegten sozialen oder gesundheitlichen Härtefall betroffen sind, können ihren Lehrgang ohne Einhaltung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist zum Ende des Folgemonats beenden.

SGD-Finanzierungsservice
Für die berufliche Weiterbildung gibt es zahlreiche staatliche Fördermöglichkeiten wie beispielsweise Bildungsgutscheine, Meister-BAföG oder Qualifizierungschecks. Die SGD bietet Interessierten eine kostenlose Finanzierungsbroschüre, in welcher die vielfältigen Fördermöglichkeiten vorgestellt werden. Individuelle Beratung bietet der SGD-Finanzierungsservice montags bis freitags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr unter der gebührenfreien Servicerufnummer 0800-806 11 11.

Weitere Informationen: Fragen zu den Leistungen und SGD-Services sowie zu einzelnen Lehrgängen beantwortet das Beratungsteam der SGD montags bis freitags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr unter der Telefonnummer 0800-806 60 00 (gebührenfrei) oder per E-Mail unter Beratung@sgd.de.

Medien-Kontakt:

Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
Corinna Scheer
Telefon: 06157 806-932
E-Mail: presse@sgd.de